05.10.13 13:27 Uhr
 138
 

Lockheed Martin: 3.000 Angestellte müssen zwangsweise gehen

Der Verwaltungsstillstand in den USA hat jetzt auch den Rüstungskonzern Lockheed Martin erreicht.

Hier wurden jetzt 3.000 Mitarbeiter in Zwangsurlaub geschickt, weil ihr Arbeitsplatz entweder von der Verwaltung geschlossen wurde oder einfach momentan keine Regierungsbeamten zum kontrollieren kommen.

Die Unternehmensführung teilte mit, dass sich die Zahl der freigestellten Mitarbeiter jede Woche erhöhen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Angestellte, Lockheed Martin
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2013 17:05 Uhr von Paco08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon beschissen, wenn der Hauptabnehmer in einer finanziellen Misere steckt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?