05.10.13 13:07 Uhr
 1.671
 

Tweeter-Kurs steigt um unglaubliche 2.200 Prozent - Verwechslung mit Twitter

Der Kurznachrichtendienst Twitter plant den Börsengang und will dabei rund eine Milliarde US-Dollar einnehmen (ShortNews berichtete).

In diesem Zusammenhang legte der Kurs des insolventen Unterhaltungselektronik-Einzelhändlers Tweeter Home Entertainment Group zeitweise um 2.200 Prozent zu. Danach gab der Kurs wieder nach, lag aber immer noch mit 684 Prozent im positiven Bereich.

Danach wurde die Aktie dann allerdings "wegen eines außergewöhnlichen Ereignisses" aus dem Handel genommen. Des Rätsels Lösung: Die Investoren haben beide Aktien einfach verwechselt. Twitter hat das Kürzel TWTR, während Tweeter TWTRQ hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Twitter, Kurs, Verwechslung, Tweeter
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2013 13:54 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte man vorher wissen müssen. Danach ist es leider immer zu spät. Schade um die verpaßte Chance. :-(
Kommentar ansehen
05.10.2013 14:54 Uhr von The Roadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeiiii nun weisst du doch aber, dass ein run auf die twitter aktie bevorsteht; auch wenn ich mich frage, wie die Geld generieren wollen - ach halt: mit daten der user handeln. Das scheint sich zu lohnen.
Kommentar ansehen
06.10.2013 10:47 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben denn TH19 und shortnews-zensiert für ein Problem?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien/Lawinenunglück: Rettungskräfte rechnen mit keinen Überlebenden mehr