05.10.13 12:20 Uhr
 175
 

Niederlande: Zwei tote Kinder in einer Wohnung entdeckt - Mutter festgenommen

Die Polizei hatte am Mittwoch im niederländischen Apeldoorn die Leichen eines achtjährigen Jungen und eines sechsjährigen Mädchens entdeckt. Die Mutter befand sich ebenfalls im Haus. Sie wurde zunächst verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Vater war zum Tatzeitpunkt nicht im Haus.

Die Todesursache der Kinder wird derzeit noch untersucht. Die 34-jährige Mutter wurde mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen und festgenommen.

Bürgermeister John Berends beschreibt den Tod der Kinder als "schrecklich". Die Stadt würde sich jetzt in erster Linie um die direkten Angehörigen, die Nachbarschaft, Freunde und Schulkameraden der Kinder kümmern.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mutter, Leiche, Niederlande, Festnahme
Quelle: www.nltimes.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2013 12:28 Uhr von OO88
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
schreib doch gleich das die stadt sich um alle einwohner kümmern wird. warum muß erst immer etwas schreckliches passieren dass die stadt einem hilft.
Kommentar ansehen
05.10.2013 12:42 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Buergermeister sollte seiner normalen Arbeit nachgehen und nach einem angemessenen Besuch, den Angehoerigen die Aufarbeitung dieser schrecklichen Tat selbst ueberlassen. Haette er sich vorher ueber die Zustaende der Familie gekuemmert, waere dies wahrscheinlich nicht passiert, wenn es eine Problemfamilie war.
Kommentar ansehen
05.10.2013 13:24 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@sjmaboi ....

so stehst halt in der News.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?