05.10.13 11:43 Uhr
 399
 

USA: Justiz geht gegen 13 mutmaßliche Anonymous-Mitglieder vor

Die Justiz in den USA geht derzeit gegen 13 mutmaßliche Mitglieder von Anonymous vor.

Die Computer-Experten sollen laut der Staatsanwaltschaft des US-Bundesstaates Virginia im Jahr 2010 Internetseiten von Musik-, Film- und Kreditkartenunternehmen blockiert haben.

Die Anonymous-Hacker verbergen ihre Identität eigentlich hinter Masken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Justiz, Anonymous
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2013 11:45 Uhr von XenuLovesYou
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich dachte, ihre geheime Cyborgfabrik ist schon entdeckt und zerstört :-)

http://superotpower4u.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
05.10.2013 11:50 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mit gefängnis drohen um bei google angeworben zu werden.
Kommentar ansehen
05.10.2013 13:05 Uhr von RainerLenz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
" Die Justiz in den USA geht derzeit gegen 13 mutmaßliche Mitglieder von Anonymous vor"

anonymus ist kein verein oder eine organisation und kann daher keine mitglieder haben, das wäre mir neu
Kommentar ansehen
07.10.2013 11:32 Uhr von splashscreen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich Anonymous höre, seh ich immer dieses Bild vor Augen: http://i.imgur.com/...

Das sind doch nur kleine Nerds, die in der Schule aufs Maul bekommen und keine Hobbys haben.

We are legun we forgit. Wait for us

[ nachträglich editiert von splashscreen ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist
Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?