05.10.13 11:41 Uhr
 251
 

Urheberrechtsverletzung - Künstler dürfen ab jetzt von ihrem Wohnort aus klagen

Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes können Künstler gegen Urheberrechtsverletzungen im Internet an einem Gericht in ihrem Wohnort vorgehen. Dabei sei das Gericht nur für Schäden zuständig, die auch in diesem Land entstanden seien.

Der britische Musiker Peter Pinckney hatte geklagt, weil eine österreichische Plattenfirma unerlaubt eine alte Platte seiner ehemaligen Band "Aubrey Small" veröffentlicht hatte.

Pinckney klagte in seinem Wohnort Toulouse. Die Platte wurde von einem britischen Unternehmen vertrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Künstler, Urheberrechtsverletzung, Wohnort
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?