05.10.13 11:00 Uhr
 265
 

Wurde die Mumie von Diepholz wirklich zerhackt?

Vor einigen Wochen sorgte der Fund einer vermeintlichen Mumie auf einem Dachboden im niedersächsischen Diepholz für viel Aufregung (ShortNews berichtete).

Jetzt klagt der Besitzer, ein Zahnarzt, die Behörden an. Denn seinen Angaben zufolge wurde die Mumie zerhackt, um hineinschauen zu können.

Und das, obwohl ihm ein schonenden Umgang mit dem ungewöhnlichen Stück versprochen wurde. Nun will er die Mumie zurück, um eigene Untersuchungen anstellen zu können. Möglicherweise entstand die Mumie nämlich als Prüfkörper.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fund, Mumie, Dachboden, Diepholz
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?