05.10.13 10:50 Uhr
 368
 

China: Frau wird im sechsten Schwangerschaftsmonat zur Abtreibung gezwungen

Zu einem schrecklichen Ereignis hat die sogenannte Ein-Kind-Politik jetzt in China geführt. Dort wurde eine Frau, die im sechsten Monat schwanger war, nachts brutal von den Behörden aus ihrem Haus verschleppt und in ein Krankenhaus gebracht.

Dort wurden sie und ihr Mann gezwungen, eine Zustimmungserklärung zu unterschreiben, anschließend wurde der Frau eine Droge injiziert, die zum Schwangerschaftsbruch führte.

Das Paar hatte schon einen Sohn. Nun sind Bilder aufgetaucht, welche die Frau im Krankenbett zeigen. Daneben steht ein Eimer mit dem abgetriebenen Fötus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, China, Abtreibung, Ein-Kind-Politik
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!