04.10.13 21:11 Uhr
 867
 

Widerstand gegen die Nazis im Zweiten Weltkrieg: Hof zeigt Heldentaten

In Hof findet jetzt eine Ausstellung über Helden statt, die im Zweiten Weltkrieg während des Nazi-Regimes Heldentaten vollbracht haben.

Der Historiker Tomas Okurka erklärte, dass die Widerstandskämpfer erst im Jahre 2005 für ihre Taten anerkannt wurden.

Diesbezüglich findet die Ausstellung "Vergessene Helden" in Hof bis zum 03.11.2013 statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Widerstand, Weltkrieg, Held, Hof, Nazis
Quelle: www.br.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2013 21:33 Uhr von Nox-Mortis
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Der Historiker Nox-Mortis erklärte:
Vom Nationalsozialismus in den UDSSR-Sozialismus.
Immerhin, ein toller Widerstand.
Kommentar ansehen
04.10.2013 23:23 Uhr von magnificus
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wir wissen, wie sie uns zum kuschen zwingen, aber Opfer gegen rechnen bringt gar nix.
Ohne diesen Teil wäre deine Darstellung, sagen wir, interessanter.

Und nicht zuletzt, was hat das mit dem Widerstand gegen die NS Diktatur zu tun, welcher hier Thema der News ist?
Oder machen deine "Fakten" aus Adolf einen Heiligen?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 23:47 Uhr von JesseJames
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Oh Mann, da geht es wieder los das tägliche rumgeheule. "Wir armen armen Deutschen. Alle hassen uns." Sorry aber ich habe noch nie Probleme gehabt mit dem Deutsch-Sein im Ausland. Habe nur Leute getroffen die Deutschland bewundern und dem Land äußerst freundlich gesinnt sind. Zeigt mal Eier und steht zu unserer Vergangenheit ihr Feiglinge. Geschichte formt nun mal den Menschen. Man kann sie nicht vergessen und ignorieren. Genauso wie uns die Römerzeit, der Dreißigjährige Krieg, die 48er, die Kaiserzeit geprägt und geformt hat, so hat uns auch die Nazizeit geprägt und zu dem gemacht was wir sind. Und das ist ein sehr vorbildhaftes Deutschland in meinen Augen, das zu seiner Vergangenheit steht, das aus ihr lernt und somit ein besseres Leben nicht nur für uns, sondern für ganz Europa formen kann. Versucht euch mal von euren nationalen Gedankengut zu lösen. So kommen wir nämlich wirklich wieder in die Vergangenheit. Zeigt Größe und steht dazu.

@ HelgaMaria selten so einen Schwachsinn gehört, lies mal ein historisches Buch zu dem Thema, das ohne bestimmte Intentoíon geschrieben wurde und spar dir dieses Zusammensuchen von Zitaten bei Google. Echt peinlich...
Kommentar ansehen
05.10.2013 01:08 Uhr von spliff.Richards
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
@HelgaMaria

Schön das du das alles so Minutiös aufführst. Jetzt wissen wir alle das du lesen und schreiben kannst. Aber verstehen tust du nichts.

"Die damals auflagenstärkste Zeitung der Welt, der „Daily Express“, veröffentlichte am 24.03.1933 eine jüdische Kriegserklärung:"

Ich will mal eine Zeitung sehen, die dazu in der Lage ist eine Kriegserklärung auszusprechen. Weißt du überhaupt was das ist? Wenn ja dann sag mir mal bitte, wer aus der britischen Führung uns zu dem Zeitpunkt den Krieg erklärt hat. Gibt es nämlich nicht. Deiner Argumentation nach, hat die BILD in den letzten Jahren den Griechen schon ein Dutzend mal den Krieg erklärt.
Ein Zeitungsartikel soll eine Kriegserklärung sein... Herr lass Hirn regnen...
Das ganze war nichts weiter als ein Boykottaufruf jüdischer Händler, dem keiner gefolgt ist. Made in Germany war zu der Zeit mehr als gefragt.

"Der fünfjährige anglo-amerikanische Bombenterror auf deutsche Städte eskalierte zum Massenmord an der wehrlosen Zivilbevölkerung in Dresden."

Wer so agiert wie deutsche Wehrmacht, braucht sich nicht wundern wenn mit denselben Waffen zurück geschossen wird.
Da braucht man jetzt auch nicht nachträglich auf die Tränendrüse drücken. Ich nenne sowas eigene Schuld!

Nur ums mal kurz anzureißen:
- Schätzungsweise 3,3 Millionen getötete Kriegsgefangene
- Die Ermordung von 60.000 polnischen Intellektuellen und die Hinrichtung von 16.000 Zivilisten, alleine beim Einmarsch in Polen
- Toll war auch der Versorgungsplan ("Hungerplan") in der Sowjetunion: Alle Lebensmittel beschlagnahmen und entweder "Heim ins Reich" oder zur Versorgung der Truppe zu benutzen. Damit nahm man in kauf, dass Millionen Menschen in der Zivilbevölkerung dem Hungertod erliegen.
- Sühnemaßnahmen im Rahmen der Partisanenbekämpfung (100 getötete Geiseln, u.a. Frauen und Kinder, für EINEN getöteten deutschen Soldaten)
- "Verbrannte Erde"
- Das niederbrennen ganzer Dörfer auf Kreta (auch sogenannte "Sühneaktionen")
- Muss ich jetzt auch noch nen ganzen Holocaust mit seinen 6-7 Millionen Todesopfern aufführen? Ich denke nein, das sollte reichen.

Außerdem habe ich vor kurzem die Großmutter eines russischen Freundes kennen gelernt, die hier zu Besuch in Deutschland war. Die Narben die ihr die deutschen während ihrer tagelangen Vergewaltigung beim Einmarsch in die Sowjetunion zugefügt haben sind noch heute noch mehr als deutlich im Gesicht zu erkennen. Und sie war weiß Gott nicht die einzige die solch ein Schicksal erlitten hat. Leider gibt es über solche Taten nur sehr wenige Aufzeichnungen.

Wenn ich mir die ganzen Taten so ansehe, können wir froh sein, dass die wenigstens ein paar Deutsche haben leben lassen!



Allerdings hast du nicht ganz Unrecht, auch die Alliierten haben haufenweise Kriegsverbrechen begangen. Das ist allerdings noch kein Grund Geschichtsrevisionismus zu betreiben.

http://de.wikipedia.org/...

Interessant finde ich, das der gesamte Komplex Luftkriegsführung, trotz umfangreicher deutscher Luftangriffe, bei den Nürnberger Prozessen weder Thematisiert noch Angeklagt wurde...

Aber noch viel Interessanter finde, ich das die geschlagenen, deutschen Generäle auf einmal mit diesen fiesen "anglo-amerikanischen Bombenterroristen" zusammengearbeitet haben:

http://www.zeit.de/...


Fang mal lieber an die richtigen Fragen zu stellen, anstatt dich ständig über unser "Vermächtnis" zu beschweren.
Oder willst du dieses "Vermächtnis" sogar in Frage stellen?
Kommentar ansehen
05.10.2013 01:18 Uhr von spliff.Richards
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Was denn mit den Bewertungen los, schlafen die Jungs aus dem PI-Forum schon =) ???
Kommentar ansehen
05.10.2013 02:08 Uhr von HelgaMaria
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@ silence_sux

Verdrehe meine Worte, wie du willst.

Ich bin für mein Vaterland, für mein Volk, für unseren Frieden und unsere Sicherheit.

Jeder soll leben dürfen, jeder verdient einen Job und genug Geld.

Warum versucht du mich, schlecht zu machen?

Ich habe keine eigennützige Motive und möchte, dass es allen gut geht. Warum muss ich mich jedesmal mit Leuten wie dir rumschlagen? Willst du nicht das Gleiche?
Kommentar ansehen
05.10.2013 02:29 Uhr von spliff.Richards
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@Helga

Hättest du nicht von Anfang sagen können, dass du Holocaustleugner bist? Dann hätte ich mir den langen Text sparen können und dich einfach nur als Spinner titulieren können....

Bring mir einen einzigen, unwiderlegbaren Beweis dafür, dass der Holocaust eine Erfindung (ja vom wem eigentlich?) der Siegermächte ist... Dann nehme ich dich wieder als Person wahr .... Ansonsten bleibst du für mich ein dämlicher Spinner der jeden Scheiß glaubt den ein blinder Affe ins Internet geschrieben hat.


Und ja... Geschichte wird gefälscht, aber nicht erst seid 100 Jahren, sondern schon seid Menschengedenken (+/- 70.000 Jahre). Dafür braucht man keine jahrelangen Recherchen. Da reicht gesunder Menschenverstand aus. Der größte Geschichtsfälscher ist aber das Vergessen ... Und mit der Scheiße die du da betreibst, machst du genau das, du verfälscht die Geschichte...


Du kannst dich gerne mal mit meinem Opa unterhalten. Er war damals in der SS. Über 65 Jahre hat er geschwiegen. Nichts war uns über seine Nazi Vergangenheit bekannt. Vor einigen Jahren hat er mal Vorsichtig angefangen... Die Sachen die er mit eigenen Augen gesehen hat, die würden dich bis ans Lebensende traumatisieren... Und damit meine ich nicht seine Kriegsgefangenschaft. Er sagt im Nachhinein war es noch verdammt gütig von dem Amerikanern ihnen über mehrere Monate hinweg täglich drei Erbsen und ein Glas Wasser zu geben....
So spricht kein Mann der das alles Aufgrund einer Lüge hat über sich ergehen lassen.

Und du kleiner Spinner haust hier mit Sätzen um dich wie
"Selbst wenn wir es gewesen wären..." ... Sei bloß froh dass du dich hinter deinem Pseudonym verstecken kannst....

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
05.10.2013 02:31 Uhr von HelgaMaria
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@ silence_sux

Wie jung bist du? Wieviele Erfahrung mit der Welt durftest du sammeln?

Ich will mich hier nicht durchsetzen....bin alt geworden.
Unzählige Bücher waren meine Begleiter. Und die Geschichte wiederholt sich. Immer und immer wieder.

Ich sage mit gutem Gewissen, dass die Geschichte verfälscht wurde und will niemandem schaden oder wiedersprechen.

Wenn man lieber jemandem glaubt, der dieses Land unterdrückt und ausblutet als jemandem, der für dieses Land einsteht und das Beste für uns will.....dann bitte.

Glaubt weiter die offizielle Lüge und seid glücklich....oder seht euch mit der Tatsache konfrontiert, dass die deutsche Geschichte aus gutem Grund erlogen wurde.

Ich bin deutscher Bürger, genau wie meine Großeltern. Die Geschichte, auf welche ihr euch beruft, wurde von den "Siegern" des zweiten Weltkriegs geschrieben.
Kommentar ansehen
05.10.2013 02:47 Uhr von HelgaMaria
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Auf einen Kommentar negativ antworten ist keine Kunst, das kann jeder Idiot.

Wo sind eure Kommentare? Wo ist euer Beitrag, außer dass ihr Leute diffamiert? Wo sind die Gegenbeweise?

Lauert ihr wie ein Hai im seichten Gewässer, bis ein Fisch einen Fehler macht?

Ich informiere mich seit Jahren und diese Kommentare sind die Frucht jahrelanger Recherchen.....und werden mit einem Kommentar zerstört.

Nur eine Frage.....habt ihr euch die Mühe gemacht, zu prüfen, ob meine Worte wahr sind oder habt ihr einfach mit dem jetzigen Wissen und aus dem Bauch raus entschieden?
Kommentar ansehen
05.10.2013 03:01 Uhr von HelgaMaria
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Also gut. Schwenken wir um, dann müsste ich ja Plus bekommen.

Ich liebe die SPD, die CDU und eigentlich jeden, den die Wirtschaft bezahlt.. Ich liebe die EU.

Das deutsche Volk gehört vernichtet für seine Kriegsverbrechen!

Wisst ihr, was wir tun? Wir nehmen den einfach das ganze Geld und geben es der EU für andere Länder und gleichzeitig füllen wir das Land mit Ausländern.

Die deutsche Kultur geht nach und nach unter und die Verbrechensrate wird steigen, denn die Ausländer können die deutschen Gesetze ja noch nicht mal lesen, abgesehen davon ist das ihnen ohnehin egal.

Und während sich das das deutsche Volk uneins ist, wer rechts, links oder Ausländer ist und sich gegenseitig hassen, können wir nach Herzenslust regieren und keiner wird es merken.

Und wer es wagt , seine deutsche Vergangenheit zu erwähnen und die Kriege, welche Deutschland weder anzettelte noch wollte, wird so blöd hingestellt, dass ihm keiner mehr glaubt.

Damit haben wir Deutschland im Sack.


Ok, meine Ausführungen waren etwas ironisch, aber nah an der Wahrheit.

Weiß nicht, warum ich mich verteidige... ich habe keine Kinder, welche mal die Folgen unserer Dummheit und Untätigkeit tragen müssen.

Okay.....dann habt ihr halt recht. Hitler ist böse und Nazis auch, Multikulti ist cool und gut für unser Land, alles klar. Keinen Bock mehr zu diskutieren.

[ nachträglich editiert von HelgaMaria ]
Kommentar ansehen
05.10.2013 03:37 Uhr von HelgaMaria
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Angesichts der Unstimmigkeiten bin ich bereit, einen Thread zu eröffnen, welcher sich diesem Thema widmet.

Dort können wir in Ruhe und sachlich weiter diskutieren.

Wenn das in eurem Interesse wäre, dann schreibt das in euren Kommentaren und ich werde das Thema aufgreifen.

Damit kann jeder die Quellen seiner Aussagen offenlegen und wir erlangen möglicherweise Klarheit über kritische Themen.

[ nachträglich editiert von HelgaMaria ]
Kommentar ansehen
05.10.2013 03:59 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich muss meinen ersten Satz aus meinem ersten Kommentar revidieren, scheinbar kannst du doch nicht lesen.
Haben wir dir noch nicht genug Fakten um die Ohren geworfen?
Ich hingegen, habe dich ("freundlich") gebeten mir einen unwiderlegbaren Beweis zu geben, das der Holocaust eine Erfindung der Geschichtsschreiber sei ...
Den finde ich bisher nicht. Weder von dir, noch von irgendeinem der unzähligen Spinner die, wie du, den Holocaust leugnen.

Wenn ich schon dieses Geschwafel von deutscher Kultur lese... Du glaubst also allen ernstes das etwas das seit 142 Jahren existiert (also Pi * Daumen so 3-4 Generationen), bereits eine Kultur besitzt? So langsam verstehe ich warum die Franzosen uns gegenüber so "überheblich" sind ...

Du wirfst hier auch alle möglichen Sachen in einen Sack und sagst, was wieder raus kommt ist pures Gold.
Ich bin ja schon froh, dass du es geschafft hast, einige Probleme die wir zur Zeit in Deutschland haben zu erkennen. Das ganze dann aber mit dem Leugnen der Nazi Verbrechen zu begründen, grenzt an Senilität.

Hier mal Beitrag von einer nicht ganz so senilen Gestalt wie dir:
http://www.youtube.com/...

Ich bezweifel aber, dass du es schaffst ohne jahrelange intensive (und wahrscheinlich sogar investigative) Recherche das Video in den richtigen Kontext zu rücken.

Mal ein kleiner Versuch von mir, damit der Schuss nicht gleich nach hinten los geht:

Was ist so schwierig daran zu verstehen, unsere Väter und Großväter haben zusammen mit Adolf mächtig Scheiße gebaut.
Dafür blieb den hinterbliebenen nichts anderes übrig als alle Bedingungen so hinzunehmen wie sie uns diktiert wurden.
Wie das ganze noch heute ausgenutzt wird, hast du ja schon erkannt ... Dafür braucht man doch nicht diese ganzen gottverdammten Verbrechen der Nazis zu leugnen ....


Du kannst gerne soviele Threads erstellen wie du willst. Freies Land und so. Solange du mir aber nicht endlich mal mit unwiderlegbaren Beweisen kommst, die eine Holocaust Leugnung rechtfertigen, ist das Thema für mich gegessen...

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
05.10.2013 04:01 Uhr von Perisecor
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ HelgeMaria

"Die damals auflagenstärkste Zeitung der Welt, der „Daily Express“, veröffentlichte am 24.03.1933 eine jüdische Kriegserklärung:"

Der Daily Express war damals schon eine Boulevardzeitung wie auch z.B. The Sun, BILD oder Kronen-Zeitung.

Hier der Artikel als Scan, die von dir gemachten Vorwürfe lassen sich darin nicht nachvollziehen:

http://www.h-ref.de/...



"Regierungserklärung von Adolf Hitler am 17. 3.1933:"

Und welche Schritte haben Hitler und seine Regierung tatsächlich unternommen, um ein solches Verbot international voranzutreiben?



"In einer Versammlung sagte Hitler 1935 zur Aufrüstung der Sieger:"

Und schon ein Jahr später verlegte Hitler mit der Legion Kondor über 26.000 deutsche Soldaten, unter anderem drei Panzerkompanien und eine gesamte Luftarmee, nach Spanien.

Offensichtlich zog er es also schon 1935 vor, lieber aufzurüsten.



"Der fünfjährige anglo-amerikanische Bombenterror auf deutsche Städte eskalierte zum Massenmord an der wehrlosen Zivilbevölkerung in Dresden."

Blöd nur, dass der entsprechende Luftangriff auf Dresden nicht von der USAAF geflogen wurde, sondern von der RAF (No. 1 Group RAF, No. 3 Group RAF, No. 5 Group RAF, No. 8 Group RAF, No. 8 Group RCAF).

Die Zahl von 300.000 Toten ist außerdem völlig unrealistisch, realistische und nachgewiesene Zahlen sind etwa 25.000 Menschen.

Zum Vergleich: Das 20x größere Tokyo, bestehend vorrangig aus kleinen Holzhäusern und tatsächlich vollgestopft mit Menschen, hatte nach dem 9. März 1945 100.000 Todesopfer zu beklagen, 41m² der Innenstadt wurden vollständig (>90%) vernichtet.

Dresdens Innenstadt, bedeutend kleiner, wurde auf etwa 15m² getroffen (also knapp 2/3 der vernichteten Fläche Tokyos), dort wurden bis zu 33% der Wohnungen und Geschäfte vollständig zerstört.



Die gesamte Diskussion über Sinn- und Unsinn sowie Schuldfrage des Bombenkrieges ist sowieso irrelevant. Zur damaligen Zeit war dieses Vorgehen weder verboten noch geächtet.
Als Deutscher sollte man sich aber bewusst sein, dass die ersten Flächenbombardements von deutscher Seite ausgingen - Guernica, Warschau und London waren sicherlich vom Umfang, von der Planung und Ausführung weit weniger groß und effektiv als die Angriffe der Alliierten, eine stärkere Kriegsführung kann man diesen aber wohl kaum zur Last legen.

Du ziehst aus dem Angriff auf Dresden aber auch die falsche Schlussfolgerung und versuchst auf emotionaler Ebene Punkte zu sammeln. Die armen "verglühten" Frauen, Kinder und Opas.

Bei den Angriffen auf Dresden Mitte Februar wurden über 70% der dortigen Rüstungsbetriebe langfristig oder dauerhaft zerstört.
Das ist das militärisch relevante Resultat.




"Doch das ist keine Schlauheit meinerseits, sondern lediglich Recherchen über das, was andere herausgefunden haben."

Deine Recherche ist unvollständig und hat dich auf inhaltlich falsche Wege geleitet. Deine Argumentationsweise und deine Argumentationsmittel lassen dich einerseits ungebildet aussehen, denn offensichtlich hast du den Artikel im Daily Express nicht selbst gelesen und wusstest nicht, dass die RAF und nicht die USAAF die entscheidenden Bombardements auf Dresden ausgeführt hat.
Andererseits lassen sie dich aber auch als glühenden Verfechter des Nationalsozialismus dastehen, denn Zahlen wie 300.000 Tote in Dresden oder Zitate wie Hitlers Friedensrede 1935 wurden durch die Realität widerlegt.





"habt ihr je darüber nachgedacht, warum wir für immer die Schuldigen sind für etwas, was wir nicht begangen haben und wahrscheinlich nie begangen wurde?"

Was genau wurde denn nicht begangen?




"Die Verbrechensrate steigt, es werden Menschen erstochen und erschlagen, und das nicht von Bürgern dieses Landes, die Bürger dieses Landes sind oftmals die Opfer!"

Tatsächlich sinkt die Verbrechensrate:
http://cdn4.spiegel.de/...

Die Rate von Mord, Totschlag etc. sinkt sogar noch stärker:
http://upload.wikimedia.org/...




"Warum versucht du mich, schlecht zu machen?"

Weil du Lügen verbreitest. Ob bewusst oder unbewusst. Und das nicht nur in dieser News hier, sondern auch in anderen Kommentaren.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
05.10.2013 09:24 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@der-Brain
Wo kommst du denn her?
Lass uns doch unsere Helden feiern und würdigen!

Ich sag doch auch nichts gegen eure Kultur-Feste.
Kommentar ansehen
05.10.2013 15:39 Uhr von JesseJames
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leider gibt es immer noch viel zu viele die so eine Denkweise haben, wie HelgeMaria und der-Brain...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?