04.10.13 19:24 Uhr
 118
 

Berliner werden älter, aber Trendbezirke bleiben jung

Die 82 Jahre alte Helga Keil wohnt in Berlin-Mitte und heute ist es keine so ruhige Wohngegend mehr wie früher. Jetzt läuft Frau Keil an trendigen Bars, Cafés und Boutiquen vorbei und sieht verschiedene junge Menschen - die einen tragen eher modische Outfits, andere eher schräge Outfits.

Eine Studie belegt, dass jeder fünfte Berliner über 65 Jahre alt ist. In Steglitz-Zehlendorf leben die meisten Senioren und die wenigsten leben in Neukölln.

In Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow und Mitte leben hingegen die meisten Menschen, die unter drei Jahre alt sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CPKHausmeister
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Alter, Einwohner, Bezirk
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv
Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2013 19:24 Uhr von CPKHausmeister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Allgemein wird Deutschland immer älter und deswegen müssen ja auch die Menschen viel länger arbeiten, damit die nicht irgendwann in Zukunft alle Alten arm sind.
Kommentar ansehen
05.10.2013 01:52 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"...die meisten Menschen, die unter drei Jahre alt sind."

Papa ist Werbedesigner, Mama hat einen NGO Job, die Altbauwohnung hat 120qm und am Wochenende wird der Kinderwagen am Landwehrkanal entlanggeschoben und ökologisch korrektes Gemüse der Saison gekauft.

Willkommen in Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln - Yeah!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?