04.10.13 16:29 Uhr
 91
 

Köln: Schlechter Börseneinstieg für Bastei Lübbe

Der Börsengang von Bastei Lübbe lief schlecht. Das Kölner Verlagsunternehmen bekam seine Aktien kaum an den Mann.

Statt neun bis elf Euro, wie geplant, musste man sich letztlich mit 7,50 Euro pro Aktie zufrieden geben und statt wie geplant 5,3 wurden nur insgesamt vier Millionen Aktien verkauft.

Gehandelt werden wird die Aktie zum Beginn der Frankfurter Buchmesse am nächsten Dienstag. Finanziert werden sollen die Entwicklung eigener Marken und Inhalte, der Einkauf von Spitzentiteln auch auf internationaler Ebene, sowie die Digitalisierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlag, Börsengang, Enttäuschung
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland
Nach Frankreich-Wahl: Dax schießt auf einen neuen Rekordstand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse
Jim Carrey ist kaum wieder zu erkennen: Schauspieler wirkt extrem gealtert
Neuer Bundesliga-Fußball kommt nicht mehr von Adidas, sondern von Derbystar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?