04.10.13 16:06 Uhr
 124
 

Spanien: Stierkampf als immaterielles Kulturgut

Das Parlament in Madrid will dem Stierkampf einen besonderen Status verleihen und als "immaterielles Kulturgut" unter Schutz stellen.

Die Befürworter findet man vorwiegend in den Reihen der regierenden Konservativen. Ferner ist geplant, den Stierkampf auf die "Unesco-Liste des immateriellen Weltkulturerbes der Menschheit" setzen zu lassen.

Vorausgegangen war ein Volksbegehren, das 60.0000 Stimmen von Stierkampfanhängern zusammen tragen konnte.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spanien, Stierkampf, Unesco, Kulturgut
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
Fußball: Hoffenheim kann Trainer nicht halten - "Müssen ihn irgendwann klonen"
Fußball: Frankreich-Star Olivier Giroud will weg von Arsenal - BVB im Gespräch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2013 16:55 Uhr von Schnulli007
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich freue mich über jeden Torero-Bastard, der beim Stierkampf verletzt wird, oder gar seine Eier verliert.
Dreckspack.
Kommentar ansehen
05.10.2013 01:38 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quizfrage des Tages:
Wie groß ist der Mittelfinger der Unesco?
Kommentar ansehen
05.10.2013 02:21 Uhr von supermeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So einer dreiste und minderwertige Forderung stellen ja noch nicht mal Kinderschänder, und deren Treiben ist kulturell gesehen viel älter und Kulturübergreifender.
Kommentar ansehen
05.10.2013 10:01 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stierkampf hat nichts mit Kultur zu tun und die EU sollte sich weniger um die wirklich guten Aubildungsstandards kümmern als um solche bestialischen "Kulturgüter"

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?