04.10.13 15:14 Uhr
 247
 

Attacke auf Pferde in Eichenau: Mähne mit Haushaltsschere gestutzt

Waren es Tierquäler? Waren es Kinder, die Schabernack im Kopf hatten? Augenscheinlich mit einer Haushaltsschere haben Unbekannte in Bayern mehereren Pferden die Mähne gestutzt und ihnen neue Frisuren verpasst.

"Speziell Sunny sieht furchtbar aus. Auf den Leonhardi-Ritt würde ich mich auch mit Perfekt so nicht trauen", erklärt ihre Besitzerin. Sie hat den Vorfall der Polizei angezeigt.

Dabei sind die beiden Pferde Sunny und Perfekt doch sonst die Stars der Gegend, insbesondere der Kinder. "Sie haben Sunny und Perfekt fotografiert und ihnen ab und an Zöpfchen geflochten", so die Besitzerin über Kinder aus nahen Wohngebieten.


WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Attacke, Pferd, Verunstaltung
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2013 15:53 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auf alle Faelle ist es eine Straftat, die geahntet werden muss. Da nach deutscher Rechtssprechung Tiere als Sache gelten ist es Sachbeschaedigung.

04.10.2013 15:24 Uhr von nochmalblabla
Es ist genauso, wenn man dein Haus mit Farbe beschmieren wuerde. Da waerst du aucxh nicht erfreut.
Kommentar ansehen
04.10.2013 16:10 Uhr von uhrknall
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich würde das auch nicht als Quälerei bezeichnen.
Das Pferd wird gar nicht wissen wie es hinten aussieht. Und solange es nicht rasiert wird, wird es auch nicht frieren.
Kommentar ansehen
04.10.2013 16:18 Uhr von langweiler48
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wie manche Kommentatoren die News lesen, oder die Bilder betrachten, ist haarestraeubend. Den beiden Pferden wurden die Maehnen geschnitten und die befinden sich nicht hinten, sonder am Kopf und Hals Herr Uhrknall.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl in ARD im Gespräch
Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Bundespräsident verurteilt aggressive Proteste im Wahlkampf scharf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?