04.10.13 15:34 Uhr
 149
 

Datenschutzbeauftragte appellieren an die neue Bundesregierung

Die Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder forderten in der letzten Konferenz vom neugewählten Bundestag ein intensiveres Engagement bezüglich des Erhalts der Privatsphäre.

Aufgrund der besorgniserregenden Überwachungsaktivitäten von Geheimdiensten wie der NSA drohen rechtsstaatliche Garantien bald "dauerhaft außer Kraft gesetzt zu werden", wenn wirksame Maßnahmen nicht beschlossen werden.

Für Peter Schaar, den Bundesdatenschutzbeauftragten, stellt die neuen Legislaturperiode eine Chance für einen Neubeginn des Datenschutzes dar. Er erklärt, dass Bürger ein Recht auf Schutz vor exzessiver Überwachung haben sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tekkenizer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung, Datenschutz, Privatsphäre
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?