04.10.13 14:40 Uhr
 1.812
 

Beratungsunternehmen: Konsolenmarkt kann zusammenbrechen

Die Beratungsfirma "Superdata Research" sieht im aktuellen Konsolenmarkt eine potenzielle Bedrohung in Form eines Zusammenbruchs des Marktes. Grund hierfür sei der mittlerweile hohe Sättigungsgrad des Marktes mit ca. 2,6 Konsolen im Besitz pro Durchschnittsgamer.

Die Zielgruppe könnte sich demnach fragen, ob sie denn erneut bereit ist eine neue Konsole anzuschaffen. Auf der Gegenseite versprechen Exklusivtitel und verbesserte Grafiken neue Anreize für einen Konsolenkauf.

1983 befand sich die Industrie in einer ähnlichen Situation - allerdings mit einem Crash als Folge: Zu viel Hardware auf dem Markt lies den Markt kollabieren. Heute ist die Lage jedoch viel dynamischer, unter anderem aufgrund der Smartphone- und Tabletmärkte, die auch um die Gunst der Gamer buhlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tekkenizer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Markt, Konsole, Zusammenbruch
Quelle: www.spieleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2013 15:23 Uhr von schildzilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte beim heutigen Markt jedoch auch beachten, dass z.B. mobile Spiele fürs Smartphone eher für zwischendurch und unterwegs geeignet sind, anspruchsvolle Spiele werden jedoch nur auf Konsolen und Computern richtig Spass machen.

Es gibt viele Leute, die wollen lieber anspruchsvolle Spiele Spielen und alleine schon die Verkaufszahlen von sagen wir mal dem neuen GTA zeigen das.
Auf einem Handy oder im Browser ist so ein Spiel nur schwer vorstellbar

Die Konsolen sind und bleiben jedoch vermutlich reine Imagepflege der Konzerne.
Sony, Microsoft und Nintendo wollen das Entertainment image nicht verlieren.
SEGA hat es ja schon nach der Dreamcast aufgegeben und macht nun nur noch Spiele.
Kommentar ansehen
04.10.2013 15:50 Uhr von STN
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin Gamer seit fast 30 Jahren und habe 0,00 Konsolen bei mir stehen...und das wird sich auch nicht ändern.
Hätte nichts dagegen wenn der Konsolenmarkt zusammenbricht :)
Kommentar ansehen
04.10.2013 17:14 Uhr von tvpit
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@STN

auf was haste denn vor 30 Jahren gespielt? Auf´m 286er mit
ASCII Grafik oder doch schon den großen Brotkasten von Commodore,der besseren Spielkonsole?
Kommentar ansehen
04.10.2013 17:21 Uhr von Silver79
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Immer diese "verbesserten Grafiken". Ich hab oft das gefühl, dass es bei neuen Spielen (vorallem bei Spielen die schon mehr als 3 Vorgänger haben) nur noch darum geht wer die beste Grafik rausrotzen kann. Das Spiel selbst bleibt dabei auf der Strecke.
Einige der besten Spiele, sind über 20 Jahre alt und kommen oft noch im Pixellook daher. Damals hat man noch Wert auf den Inhalt gelegt.
Ich habe zwar selber 9 Konsolen (3 davon aktiv genutzt) aber die würde ich jederzeit hergeben für ein Spiel das mal wieder länger als 5 - 6 Stunden Spaß bietet ...auch wenn es dafür nicht fotorealistisch aussieht.
Kommentar ansehen
04.10.2013 18:33 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, das ist so eine Sache, mit der Sättigung des Marktes!
Kann ja nicht jeder konsumieren auf Teufel komm raus!
Das bringt dann so Dinge hervor wie Obsolezenz, Verschrottungsprämie usw.!
Außerdem ist bei mir persönlich auch eine gewisse "Sättigung" erreicht, die mit der Marktüberflutung eigentlich nix zu tun hat, sondern mehr mit gesellschaftlichen Praktiken!!!

Es ist weder damit getan, das Glühbirnen- Kartelle die Lebensdauer auf 1000 Stunden begrenzen, oder Drucker eine Chip eingebaut haben, der die Drucke zählt und bei einer bestimmten Abzahl einen"Defekt" simuliert!

Das nimmt langsam aber sicher Formen an, die in Richtung "Geschlossene Abteilung" gehen!

Wenn denen nichts anderes einfällt, dann gute Nacht, Marie!!!

Weltweit zeichnet sich eine Entwicklung ab, die ihre eigene Sprache spricht und erahnen lässt, wessen geistig Kind sich sowas "ausdenkt"!

Es gibt ausserhalb von Wirtschaft, Politik und Finanzen noch ein anderes Leben, das wild und gefährlich sein soll!
Schon mal jemand davon gehört oder gelesen!?

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 18:34 Uhr von NilsGH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: "Beratungsunternehmen: Konsolenmarkt kann zusammenbrechen"

Ich machs jetzt auch mal wie das "Beratungsunternehmen". Ich hole meine Glaskugel aus dem Schrank und ... siehe da:

Der DAX KÖNNTE morgen 5 Punkte bei Handelsschluss verloren haben.

Uiuiui! Wenn ich sowas lese. Welche Unternehmen betreut dieses Beratungsunternehmen? Kann ich die Firmen vielleicht abwerben?

Da werden Millionen gezahlt für derartige Aussagen. Klar könnte das passieren. Der Markt ist ja in der Tat in gewisser Weise gesättigt. Zudem machen immer mehr Angebote und steigende Performance bei Android und Co. Konkurrenz. Zumal dort Spiele wie Need for Speed, Asphalt und Dead Space keine 70,- Euro kosten.

Es könnte aber genauso sein, dass der Mond auf die Erde plumpst oder Bill Gates morgen Früh Dünnsch... hat. ODer eben auch nicht.
Kommentar ansehen
04.10.2013 22:17 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tvpit, wie alt bist du?

Der C64 war niemals nur eine Spielkonsole. Das war ein vollwertiges Computersystem.
Kommentar ansehen
05.10.2013 11:15 Uhr von anmen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dann wirds wohl bald eine Vorschaltkonsole geben ohne die die anderen Konsolen nicht funktionieren :)
Kommentar ansehen
05.10.2013 12:42 Uhr von tvpit
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer

wahrscheinlich schon zu alt,
kann mich nicht mehr daran erinnern jemals einen C64 in einem Büro gesehen zu haben,aber ausschliessen kann ich das nicht.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?