04.10.13 13:29 Uhr
 1.331
 

USA: Scientology überflutet Anzeigenseiten mit irreführenden Werbeanzeigen

Hunderte von Anzeigen auf der Plattform "Craigslist" in San Francisco und anderen Städten in den USA richten sich an Menschen, die Hilfe und Beratung für Depressionen oder Panikattacken benötigen. Die Anzeigen offenbaren jedoch nicht, dass sie von der Scientology-Sekte sind.

Die Anzeigen in San Francisco, Houston oder Philadelphia beinhalten nirgends die Wörter "Scientology" oder "Dianetik". Die Telefonnummern in den Anzeigen führen alle zu einer Dianetik-Hotline und in weiterer Folge zu Scientology.

Jedoch sind gemeinnützige Organisation oder Gruppen, welche Scientology als Tarnung benutzen, nicht dazu lizensiert, irgendwelche psychologischen Beratungen durchzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Scientology, Anzeige, Therapie, Depression
Quelle: www.zdnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2013 13:30 Uhr von XenuLovesYou
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Das grundlegende Merkmal von Sekten-Rekrutierung ist Schwindel; die wahre Identität wird verschleiert. Sie agieren unter der Annahme, dass Menschen zu „ignorant“ oder zu „unspirituell“ sind, um zu begreifen was das Beste für sie ist. Deshalb nehmen sie es selbst auf sich, Entscheidungen für andere Menschen zu treffen. Täuschung beinhaltet unverblümte Lüge, auslassen von wichtigen Informationen, oder verzerrende Informationen.

http://www.destruktive-gruppen-erkennen.com
Kommentar ansehen
04.10.2013 13:41 Uhr von Venytanion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hatten wir nicht erst gestern dieses Thema ?

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
04.10.2013 13:47 Uhr von XenuLovesYou
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
sManuela

Und warum tritt die Moon-Sekte nicht überall mit ihrem Namen auf?

Schau die mal die Liste der Frontgruppen an ... da kann selbst deine Sekte noch was lernen:

http://www.tlem.net/...

Ein Besuch einer Scientology Org kann dich dein ganzes Vermögen, dein Leben, deinen Verstand kosten.

Die Wahrheit herauszufinden, bevor Du dich mit Scientology einlässt: UNBEZAHLBAR!
Kommentar ansehen
04.10.2013 13:55 Uhr von TrustN0_1
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@sManuela

Wie viele Dianetik Kurse hast du schon hinter dir? Anscheinend haben diese ihre Wirkung nicht verfehlt. Der einzige Grund warum die mit ihrem Namen nicht auftreten, ist doch nur der. Dass die Aufklärungskampagnen sehr gute Arbeit leisten.

Die Scientologn doch kurz vorm Kollaps. Diese neuen Kampagnen dienen doch nur noch der schnellen Geldbeschaffung auf einem Sinkenden Schiff. Da hauen sich die Ratten nämlich schnell die Taschen voll, bevor es nimmer geht. Die kennen den Kurs, sehen die Zahlen vor sich. Maximal ~ 5 Jahre und die sind in viele kleine Sekten zersplittert.

[ nachträglich editiert von TrustN0_1 ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 14:16 Uhr von Komikerr
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wollte nicht, aber es juckte zu sehr

sManuela....
In Deutschland ist Scientology KEINE anerkannte Religion. Eigentlich wird sie mittlerweile sogar schon vom Verfassungsschutz beobachtet.

Und bitte... ich bitte dich inständig nicht damit zu argumentieren, dass Scientology in Amerika eine anerkannte Religion ist, wir sind net in Ami-Land

[ nachträglich editiert von Komikerr ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 14:26 Uhr von XenuLovesYou
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Die Selbstdemaskierung von sManuela nimmt unglaubliche Formen an.

Dir wurde also mehrfach glaubhaft mitgeteilt, dass die "Technolgie" sehr gut funktioniert und fantastische Gewinne ermöglicht ... Positive Erzählung aus zweiter Hand glaubst du also?

Aber negative Erfahrung von Ex-Mitgliedern (aus zweiter Hand) sind natürlich sofort Lügen für dich!

Gehts noch?

Über 2.000 Menschen hab schon gegen deine KRIMINELLE SEKTE SCIENTOLOGY ausgesagt, und täglich werden es mehr!

http://www.sites.google.com/...
Kommentar ansehen
04.10.2013 14:40 Uhr von XenuLovesYou
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Für wie dumm hält das Scientology-Opfer sManuela uns eigentlich?

Scamology hat sich so positiv ausgewirkt und du hast gar keine Lust drauf? Willst DU nicht mehr Erfolg in der Arbeit haben? Bessere Kommunikation? Nein, natürlich nicht da muss deine "Freundin" herhalten ....

Ein paar Mitglieder? Nein, nur ein paar Länder haben deine Sekte als Religion anerkannte > mehr hast du nicht gefunden.

Hingegen Tausende von ehemaligen Mitglieder.

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 14:41 Uhr von Komikerr
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ne ich dachte eher daran:

Ich persönlich wohn in Deutschland wo nunmal die deutschen Gesetze gelten und net die anderen.

Aber wenn du mir nun mit der Schiene kommst... GERNE

Nehmen wir doch wie es aussieht als erstes Amerika als Vorreiter mit unter für die Religionsfreiheit.
Als Muslim bist du dort zz gearscht, den die stehen unter Generalverdacht. Wenn mich meine Geschicktskenntnisse net völlig im Stich lassen... haben die Japaner nach 41 einige Zeit unter Generalverdacht gestanden ( Perl Harbor )... Über Guantanamo wollen wir net wirklich sprechen oder? Achja... stehen kurz vor der Pleite
Italien: Da hatten die doch glatt den Berlusconi... ein Vorbild an Politiker, naja Gerichtsverhandlungen wegen u.a Korruption... kann mal passieren, gehört wohl zum guten Ton. Wen hatten wir denn da noch??? Achja ich hab doch glatt den guten alten Mussolini vergessen. Du weisst schon, der gute Kumpel vom Adolf, damals in den 40ern. Ebenso vorm finaziellen Ruin
Spanien: Ok wenn ich jetzt mit der Inquisition anfange... ok das wäre echt gemein, die liegt ja wirklich schon ein paar Jhd´s zurück... aber war da net vor gar nicht allzulanger Zeit auch ein militärische Dikatatur?... Wenn mir nur der Name einfallen würde... achja Franko. Und Pleite ist das Land auch
Portugal: Tolles Land, fast so Neutral wie die Schweiz, belieferten im Krieg jede zahlende Partei... ja auch Pleite

So wenn du eine fortsetzung wünscht, gerne aber die dann bitte von jemand anderen.

Aber deine Argumentation bezüglich korrupten Politiker und der wohl damit bestehenden Religionsfreiheit steht in keinem Konsenz mit den Ländern, welche du als Beispiel geliefert hast.

Damit FAIL
Kommentar ansehen
04.10.2013 14:55 Uhr von Perisecor
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ sManuela

"Ein Land wie Deutschland, das permanent gegen die eigene Verfassung sowie die eigenen EU Verträge verstößt - das korrupte und kriminielle Politiker im Amt lässt - das mehr falsche Doktoren in der Regierung hat als die CSU Korruptionsaffären --- SOLLTE NICHT als Maßstab für Religionsfreiheit genutzt werden." "Denkst du Deutschland wäre der Nabel der Welt?"



Und dann argumentierst du ernsthaft mit Italien, Spanien, Portugal, Slowenien, Kroatien, Ungarn und Taiwan?

Australien und Neuseeland betreiben dazu aktuell Lager für Flüchtlinge - und diese Lager wurden sogar in andere Staaten outgesourced.


Des Weiteren ist Scientology auch in Italien keine anerkannte Religion. Es gibt Gerichtsurteile in beide Richtungen.




"Viele andere Länder (neben den USA) haben Scientology als Religion anerkannt:"

Das ist schlicht eine Lüge. Scientology ist in den USA weder auf Bundesebene, noch auf Staatsebene als Religion anerkannt.



Mir ist völlig egal ob jemand pro oder kontra Scientology ist - aber in jedem Fall sollte man seine Fakten prüfen. Du schreibst:
"Als neutrale Beobachterin verweise ich nur auf Fakten..."

Tatsache ist jedoch, dass du ähnlich viel Scheiße verbreitest wie die meisten anderen SN-Kommentatoren. Ob nun aus Unwissen oder aus Absicht ist dabei für mich irrelevant.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 15:07 Uhr von Maverick Zero
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"Ich bin nicht bei Scientology. "
Interessanter Weise verwendest du aber exakt die gleiche Wortwahl wie unsere Vorzeigescientologen hier. Argumente pro Scientology werden hochgelobt egal aus welcher Quelle sie kommen, Kritik dagegen konsequent als "Hasstirade" verschrieen.
Neutralität und Objektivität sehen anders aus.

"Da die Technologie jedoch wie mir mehrfach glaubhaft mitgeteilt wurde sehr gut funktioniert und fantastische Gewinne ermöglicht"
Mal eine blöde Frage: Wenn das so gut funktioniert - warum machst du dann nicht mit??

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 15:25 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Gnarf... und ich hatte mich WIRKLICH darauf gefreut, mal einen Scientologen hier zu haben, mit dem man schreiben kann, bei dem auch mal Inhalte und wohldurchdachte Aussage zurückkommen.

Aber bei dem Mist kann ich weiter meine Wand anschreien oder mit unserem "HASS HASS, HETZE HETZE!"-winshort schreiben. Alles der gleiche Mist. Nur Gehirnamputierte Vollidioten bei dem Verein oder wie?


Wie darf man sich denn den Alltag einer Scientologenfamilie vorstellen? Der erste schreit laut "HASS", der nächste "HETZE" worauf der Dritte antwortet "ALLES LÜGE!!"???
Wird dann darüber diskutiert, wieviele hasserfüllte Hetzer am Tag bei ihren Lügen beobachtet wurden? Sorry, man muss doch echt krank im Kopf sein, wenn man in allem nur Hass, Hetze und Lüge sieht....
Kommentar ansehen
04.10.2013 16:06 Uhr von moegojo
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
also entweder ist manuela n guter troll oder die scientologen haben spitz bekommen dass hier über scientology aufgeklärt wird.

anders kann ich mir ihren kartoffelbrei im hirn nicht erklären...
Kommentar ansehen
04.10.2013 17:02 Uhr von Graf_Kox
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Manuela

"Ich bin nicht bei Scientology. Da die Technologie jedoch wie mir mehrfach glaubhaft mitgeteilt wurde sehr gut funktioniert und fantastische Gewinne ermöglicht, denke ich nicht, dass Scientology in 5 Jahren zerbricht. Das ist maximal das Wunschdenken einiger Hetzer wie Feingeist."

Ach so, na wenn dir das versichert wurde. Mir wurde glaubthaft versichert dass es Schwachsinn ist. Und jetzt? Erzähl uns doch mal wer dir das glaubhaft versichert hat und in welcher Position bei Scientology er ist.

Das du offen davon berichtest, dass diese Technologie fantastische Gewinne für Scientology ermöglicht finde ich interessant. Dumm nur dass die Mitglieder sich dafür sehr hoch verschulden müssen. Trotzdem gut dass du so ehrlich und offen erzählst wo euer Geld herkommt. War wohl ein kleiner Aussetzer? Kleiner Tipp zum raus reden: So was wie "ich meinte aber geistige Gewinne" könnte funktionieren.
Kommentar ansehen
04.10.2013 20:57 Uhr von XenuLovesYou
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2013 03:18 Uhr von Perisecor
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ winshort

"Wir haben einen "Reporter" hier, der die Ideologie der Intoleranz gegenüber bestimmten religiösen Gruppierungen verbreitet."

@ sManuela

"Es seit also eher User wie IHR die diese Plattform nutzen um Menschen gegen eine friedliche Religion aufzuhetzen!!!"



Scientology ist genauso viel Religion wie der Nationalsozialismus, Nasenbluten oder Natursandstein angucken.
Kommentar ansehen
05.10.2013 08:59 Uhr von hede74
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@sManuela

"ich bin der Meinung, dass jeder der deratige psychologische Probleme hat einmal eine Scientology Kirche besuchen sollte und sich beraten lässt. Das ganze ist absolut kostenlos, ohne Zwang und man wird sehr freundlich behandelt"

Um so zu enden, wie z.B. Biggi Reichert? Sie wurde durch Scientology ruiniert und hat dann Selbstmord begangen, obwohl sie OT VIII war!!:

http://www.fr-online.de/...

Oder Rudolf Wilhelm, ein reicher Unternehmer, der ebenfalls in den Ruin und in den Selbstmord getrieben wurde, unmittelbar vorher hatte er noch OT Stufen abgeschlossen:

http://scientologytodesfall.wordpress.com/

Oder Kaja Ballo? Brachte sich nach einem "Persönlichkeitstest" bei Scientology ebenfalls um.

"Dieser Test zielt darauf ab, die jeweilige Person zu „ruinieren“ (scientologisch: “Ihren Ruin finden”), um sie derart dazu zu „motovieren“ Scientology-Kurse zu belegen, da ihr vorgegaukelt wird, dass nur diese ihr helfen können."

http://scientologytodesfall.wordpress.com/...

Und das sind nur 3 Beispiele für die zahlreichen Selbstmorde bei Scientology. Auch Hubbards eigener Sohn Quentin beging Selbstmord, auch er war OT VIII.

Statt Hilfe wird man wohl eher endgültig psychisch ruiniert, oder wie erklärst du die hohe Selbstmordrate bei Scientology? Vor allem bei OT- Leuten, die doch angelblich psychisch so gestärkt, perfekt und gesund sind. Vorher allerdings nimmt dir Scientology noch dein ganzes Geld ab. DAS ist die Wahrheit. Und da immer mehr Leute die Wahrheit kennen, muss sich Scientology natürlich tarnen, um noch an neue Opfer zu kommen.
Kommentar ansehen
05.10.2013 09:05 Uhr von XenuLovesYou
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Nachtrag zu winshorts "Deprogrammierens"

Winshort wurde von Scientology eine Phobie indoktriniert:

Eine der universellen Phobien ist die Angst vor dem so genannten „Anti-Kult“ Netzwerk. Mitgliedern von größeren, bekannteren Kulten wird erzählt, dass sie von Deprogrammierer und Ausstiegs-Begleiter gekippnet, gequält oder zerstört werden. Der Kult-Anführer/die Gruppe behauptet, dass diese Deprogrammierer Angehörige einer Gehirnwäsche unterziehen, um sie einzustellen. Diese Geschichten machen nicht nur die Mitglieder angstvoll und misstrauisch gegenüber ihren Familien, sie bindet auch Mitglieder in ihrer Angst, indem sie glauben es ist ein massives, kapitalträchtiges Netzwerk von hassenden Kriminellen. Für jede gut informierte Person wäre dieser Glauben lächerlich, aber Millionen von Menschen in Kulten akzeptieren diesen Unsinn.
Kommentar ansehen
05.10.2013 13:43 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@sManuela

Ein Stern Reporter hat sich übrigens mal selbst ein Bild davon gemacht. Freundlich war man, zumindestens am Anfang, klar ist jeder der etwas von dir will, aber dann gings los, massives unter Druck setzen, damit er sich zu viel Arbeit ohne Bezahlung verpflichtet, 25 Anrufe, wenn er mal einen Tag nicht erscheint... Kann man alles hier genau ansehen.

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

Na winshort, sMichaela, Moser, RBoeck kommt euch das alles bekannt vor? Oder seit ihr sogar in dem Video mit dabei?
Kommentar ansehen
05.10.2013 20:10 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Winshort und seine Scientology-PropagandaSeite stellen wie üblich mal wieder die abenteuerlichsten Behauptungen auf.

Allein das ist der Brüller:

"Wenn ein Scientology-Gemeindemitglied mit der Kirche Termine vereinbart und Versprechungen macht, wird von hauptamtlichen Mitgliedern nachgefragt, wenn diese nicht eingehalten werden."

Nachfragen ist eine Sache, 25 Anrufe pro Tag nennt man wohl eher Stalking.

Auch das hier ist lustig:

"Beide Äußerungen wurden den Scientologen von Gareis in den Mund gelegt"

Ach, ein Wog legt Clears Worte in den Mund, wie geht denn das?

Und auf den wichtigsten Punkt wird natürlich nicht eingegangen, darauf, das er massiv bedrängt wurde, ja das man ihm schon befohlen hat, einen Sklavenvertrag zu unterschreiben, 52 Stunden Woche, also mehr, als jeder normale Job für 50 Euro Lohn. Da verdient man ja bei anderen Drückerkolonnen mehr.
Kommentar ansehen
05.10.2013 21:36 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
" Anti-Scientology-Hass-Club"

Und du wirst Vorsitzender?

Nein, lass uns lieber einen "HASS-HETZE-ALLESLÜGE!"-Club aufmachen. Da kommen dann du, der moser, der Böck, die Weber und die Manuela S. rein. Dann könnt ihr von morgens bis Abends euch gegenseitig erklären, wieviel Hass es in der Welt gibt, *hihihi*

Für euch ist doch alles Hass und Hetze was nicht Scientology bejubelt und (sorry für die nun für mich untypischen Worte, aber das muss jetzt mal sein) Rons vergammelten Schwanz lutscht.

*Buuhhuuu*... Hass und Hetze überall!!! *Buhuu, buhuuu* hier kommt der böse Hass-Geist *buhuuuu*

*hihihi*

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]
Kommentar ansehen
05.10.2013 23:12 Uhr von Maverick Zero
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das da wäre?

Was ist denn mein "wahres Gesicht"?

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]
Kommentar ansehen
06.10.2013 10:40 Uhr von Maverick Zero
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder mal eine Hasstirade von unseren gehirnamputierten Scientology-Zombie winshort. Seine Verbittertheit kommt höchstwahrscheinlich von den sexuellen Experimenten, die die (Neo-)Nazis (aus Neuschwabenland?) an ihm durchgeführt haben. Regelmäßig wurde sein Arsch durch Glatzenschwänze gepiept. Und es hat im gefallen. Durch die wohlige Nähe zu extremen Gruppen wählt er seitdem fleissig NPD und vermeidet Geldgeschäfte mit Juden.
Als Nebeneffekt davon ist er leider impotent geworden.
Jetzt versucht er seine körperlichen Unzulänglichkeiten durch die Demonstration seiner kognitiven Unzulänglichkeiten zu kompensieren.
Armer winshort.

Armer, armer winshort.

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]
Kommentar ansehen
07.10.2013 21:30 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Witziges Detail:
winshort schreibt immer davon "jetzt endlich zeigt sich das wahre Gesicht" und "jetzt enthüllen sie..."
das hört sich immer so an, als ob man sich im Vorfeld verstellt hätte oder versuchen würde sich zu verstecken. Dabei sind die Scientologygegner immer ganz offen mit dem was sie sagen und stehen klar zu ihrer Meinung.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?