04.10.13 09:59 Uhr
 165
 

USA: Altes Scientology-Gebäude geriet in Brand

Dallas: Eine alte Villa mit rosa Wänden und einem roten Ziegeldach von der Scientology Organisation geriet am gestrigen Donnerstagnachmittag in Brand.

Ein Sprecher der Feuerwehr Dallas sagte, dass der Baustoff der Dachziegel das Feuer im Gebäude halte und so die Löscharbeiten verlangsame.

Die Organisation verkaufte die Immobilie im Jahr 2008 und es ist unbekannt, ob das Gebäude seit dem Verkauf bewohnt war. Es gab keine Berichte über Verletzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Brand, Scientology, Gebäude
Quelle: www.myfoxdfw.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2013 10:03 Uhr von brycer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Warmer Abriss? ;-P
Kommentar ansehen
04.10.2013 12:38 Uhr von XenuLovesYou
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
sManuela

Hast du dich schon mal mit Wirkungsmechanismus und Funktionsweisen mit Sekten beschäftigt?

Ich denke nicht, weil dann würdest du erkennen, worauf diese News abzielt. Aber du hast hier die einmalige Gelegenheit das zu erfahren!

Es gibt ein paar Gründe, warum sich immer wieder Menschen aus den Fängen von Sekten lösen. Einer davon sind "Widersprüche".

Behauptung von Scientology: Expansion ... am schnellsten wachsende Religion ...

Realität: Scientology verkauft Gebäude. Und jetzt nich nur dieses, sondern, wenn du die Scientology News aufmerksam verfolgt hast, schon einige mehr.

Passt das zusammen?

Gut, Scientologen werden behaupten, wir eröffnen ja auch Neue. Aber still und leise werden mind. genauso viele geschlossen.

Ist das logisch?

Weiter. Warum kann also ein Sektenmitglied diese Diskrepanz nicht erkennen bzw. diese Aussage nicht überprüfen.

1) Informationskontrolle. Internet ist Entheta - nur unsere Daten sind korrekt. Somit erfährt es nichts über Verkäufe, sonder nur "Eröffnungen".

2) Angst herrscht über Logik.

In vielen Sekten wird systematisch eine Phobie an den Mitgliedern erzeugt, die Gruppe jemals zu verlassen. Heutzutage wissen Sekten wie man sehr effektiv klare negative Vorstellungen tief in das Unterbewusstsein des Mitglieds einbettet, dass es dem Mitglied unmöglich macht sich vorzustellen, jemals wieder außerhalb der Gruppe glücklich und erfolgreich zu sein. Mitglieder glauben wirklich dass sie verloren gehen, wenn sie die Sicherheit der Gruppe verlassen. Sie glauben, dass es keinen anderen Weg für sie zum Wachsen gibt - spirituell, intellektuell oder emotionell. Sie sind von dieser Bewusstseinskontrolltechnik praktisch versklavt. Eigenständiges Denken oder Handeln wurde unmöglich gemacht.

Wovor haben Scientologen am meisten Angst? Ihre Ewigkeit zu verlieren!

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 12:56 Uhr von Seravan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Rache der Aliens
Kommentar ansehen
04.10.2013 21:46 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
erkläre doch mal uns verlorenen Seelen, was du mit "Deprogramming" meinst.
Kommentar ansehen
05.10.2013 08:47 Uhr von XenuLovesYou
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich unglaublich, aber alles was Scientology-Opfer u. Täter winshort schreibt, findet sich auch unter

http://www.destruktive-gruppen-erkennen.com

wieder. Winshort wurde von Scientology eine Phobie indoktriniert.


Eine der universellen Phobien ist die Angst vor dem so genannten „Anti-Kult“ Netzwerk. Mitgliedern von größeren, bekannteren Kulten wird erzählt, dass sie von Deprogrammierer und Ausstiegs-Begleiter gekippnet, gequält oder zerstört werden. Der Kult-Anführer/die Gruppe behauptet, dass diese Deprogrammierer Angehörige einer Gehirnwäsche unterziehen, um sie einzustellen. Diese Geschichten machen nicht nur die Mitglieder angstvoll und misstrauisch gegenüber ihren Familien, sie bindet auch Mitglieder in ihrer Angst, indem sie glauben es ist ein massives, kapitalträchtiges Netzwerk von hassenden Kriminellen. Für jede gut informierte Person wäre dieser Glauben lächerlich, aber Millionen von Menschen in Kulten akzeptieren diesen Unsinn.
Kommentar ansehen
05.10.2013 12:15 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Winshort: schau doch mal, was die Leute in der Wikipediadiskussion über den von dir verlinkten Artikel schreiben...

Zitat:
"Hate to be a dick, but was this page written by fans of Scientology? 71.150.251.147 (talk) 05:12, 10 July 2008 (UTC)

It sure looks like it! Wowest (talk) 06:04, 10 July 2008 (UTC)

I am also suspicious. I have never read a Wikipedia article that was so biased. Mersailing (talk) 23:39, 9 June 2013 (UTC)"
Kommentar ansehen
05.10.2013 21:59 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"HHReporter"
Ich finde es schön, dass du langsam anfängst, dem lieben XLY Respekt entgegebzubringen, indem du in mit "Hochwürdigster Herr" anredest. Schön!

Zur "Deprogrammierng":
Wenn jemand einem gefährlichen Glauben verfallen ist, mag eine "Deprogrammierung" notwendig sein, um Gefahren abzuwenden. Man stelle sich ein 20 Jähriges Mädel vor, das einer Selbstmordsekte verfallen ist. Um ihr Leben zu retten mag es sinnvoll sein, sie von diesem Weg abzubringen.

Dass alle Nicht-Scientologen versuchen würden, mit Freiheitsberaubung, Körperverletzung und Drogen den Scientologen ihren Glauben rausprogrammieren zu wollen und dabei horrende Summen aus der Brieftasche ziehen ist aber ein Märchen, das euch Scientology eingeredet hat. Aber so wie ich dich kenne, wird dich das eh nicht interessieren.... Scientology hat ja immer recht und blah...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?