04.10.13 09:45 Uhr
 1.475
 

Chicago: Christliche Organisationen wegen eines Hamburgers empört

Der Burger des Monats des Kuma´s Corner in Chicago hat nun eine Kontroverse ausgelöst. Der Ghost-Burger, der mit einer ungeweihten Hostie garniert ist, entstand zu Ehren der schwedischen Heavy-Metal-Band Ghost. Christliche Organisationen sind empört und sehen ihre religiösen Gefühle verletzt.

Die Hostie sei ein Symbol, da sei ein Kreuz drauf. Das sei so, als würde man eine Flagge nehmen und sie verbrennen, kritisiert Jeff Young, Betreiber des christlichen Blogs "Catholic Foodie".

"Es gibt Menschen, die verletzt das. Aber wir freuen uns, dass die meisten Menschen offenbar einen Sinn für Humor haben", erklärt der Geschäftsführer des Restaurants, Luke Tobias. "Hoffentlich genießen die Menschen ihn, das ist es, was wir wollen." Der Burger verkauft sich bislang gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Burger, Chicago, Hostie
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2013 09:56 Uhr von Fomas
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kann mit einem Stück Esspapier machen was ich will. Wenns einen stört, soll er es nicht essen. Punkt.
Kommentar ansehen
04.10.2013 09:57 Uhr von Dulle76
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir das Bild so ansehe, verstehe ich nicht, wie sich das (auch ohne Fetzen Esspapier drauf) gut verkaufen soll. Dagegen sehen die Burger von McFress direkt appetitlich aus.
Kommentar ansehen
04.10.2013 10:37 Uhr von untertage
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Und Lebkuchen sind OK ? ...da ist ja auch eine "Hostie" drunter..
Kommentar ansehen
04.10.2013 16:03 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
warum sind "Gläubige" ...egal ob Muslime Christen oder Juden eigentlich immer angepisst wegen "sowas" ???

eigentlich darf nur "Gott" richten und sich "angepisst " fühlen ..... ist fundamental in den Religionen die sich auf Abraham beziehen ...

also begehen genau diese "Gläubigen" eine Sünde ... weil Sie sich als "Rächer" aufspielen und sich selber zu einem "Gott" machen und nur Ihren eigenen Egoismus streicheln wollen !

Also .... Schnauze halten und abwarten bis "Gott" hier eingreift ..... ansonsten haben diese "Gläugigen" ihren eigenen Glauben nicht verstanden und werden als Gläubige auch unglaubwürdig !!
Kommentar ansehen
04.10.2013 22:17 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder einmal fragt man sich, ob es nicht andere, wichtigere Probleme gibt...
Sry, aber das sind in meinen Augen Nebensächlichkeiten über die ein jeder Mensch stehen sollte und auch kann.
Kommentar ansehen
07.10.2013 18:54 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Religioten, die sind eh irgendwo in der Entwicklung stecken geblieben."

Und die, die kritisieren offensichtlich auch! ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?