04.10.13 06:51 Uhr
 772
 

Elektroauto-Hersteller Tesla nach Feuer durch Batterie angeschlagen

Die Aktie des Elektroautoherstellers Tesla ist nach einem Feuer, ausgelöst durch eine Batterie, eingebrochen. Wegen des Brandes beginnen einige Analysten an der Wall Street an dem Unternehmen zu zweifeln.

Die Ermittler der "National Highway Traffic Safety Administration" konnten den Fall nicht untersuchen, weil die Regierung eine Haushaltssperre verhängt hat (ShortNews berichtete). Deshalb bleibt die Frage nach der genauen Ursache des Feuers ungeklärt.

Die Analysefirma R.W. Baird hat unterdessen das Unternehmen von "Outperform" auf "Neutral" herabgestuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Feuer, Hersteller, Elektroauto, Tesla, Batterie
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2013 09:26 Uhr von Tuvok_
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Sagmal was sind das an den Börsen eigentlich für Hysterische Kopflose Hühner ?
EINE Batterie fängt Feuer und der Aktienkurs gibt nach ??? Hallo sagmal was geht an den Börsen eigentlich ab ?

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 10:35 Uhr von Joker01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das ist bestimmt eine miese Schmutzkampagne von General Motors und Co.

Siehe hier:
Who Killed the Electric car?
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Joker01 ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 14:58 Uhr von blz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube. Das sind Lithium Zellen. Da gibt es keine Säure. Und das schreibt sich "Ingenieur".
Du hast keine Ahnung von der Technik und maßt dir an die Leute zu kritisieren, die tolle und sichere Autos gebaut haben.

Zu der Aktie: In meinen Augen völlig überbewertet. Da reicht so ein Ereigniss aus für einen Vorzeichenwechsel.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?