03.10.13 21:59 Uhr
 468
 

Washington: Schießerei vor dem Kapitol

Offenbar kam es heute vor dem Kapitol in Washington zu einer Schießerei. Menschen versuchten sich in Sicherheit zu bringen als die Polizei schon eintraf.

Polizisten wurden dabei beobachtet wie sie das Gebäude stürmten und auch viele Polizeifahrzeuge trafen schnell am Ereignisort ein.

Das Kapitol wurde zwischenzeitlich abgesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tekkenizer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Washington, Schießerei, Kapitol
Quelle: www.cbsnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2013 22:03 Uhr von Shagg1407
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Leute das ist ein Ablenkungsmanöver, die sind schon im Weißen Haus :)
Kommentar ansehen
03.10.2013 22:33 Uhr von kingoftf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
White House Down
Kommentar ansehen
03.10.2013 22:35 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ausgangspunkt des Vorfalls war offenbar das Weiße Haus, der Sitz des US-Präsidenten. Zwei Augenzeugen berichteten SPIEGEL ONLINE, eine Fahrerin in einem schwarzen Infiniti Coupé habe sich einem südöstlichen Eingang genähert. Secret Service Personal habe dann auf den Wagen geklopft, die Frau habe nicht reagiert. Hinter dem Wagen sei dann ein Sperrzaun errichtet worden. Die Frau aber habe gewendet und die Sperre durchbrochen. Es habe ausgesehen, als sei sie erschrocken. Sie sei dann Richtung Kapitol geflüchtet, verfolgt vom Secret Service.
Ecke Constitution-First Street nordwestlich des Kapitols kam die Verfolgungsjagd zum Ende, offenbar blockierte ein Polizeiwagen der Flüchtenden den Weg. Die Polizisten sollen das Feuer eröffnet haben. Die Frau soll getroffen worden sein. Über ihren Zustand gibt es widersprüchliche Angaben. Nach übereinstimmenden Berichten holten Beamte auch ein Kind aus dem Auto.

Berichte, wonach die Frau getötet wurde, bestätigte Kim Dine, Leiter der Polizeieinheit des Kapitols, nicht. Bei der Verfolgungsjagd rammte die Verdächtige den Angaben zufolge ein Polizeiauto. Dabei sei ein Polizist verletzt worden, so dass er zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste, sagte Dine. Schusswunden habe aber kein Beamter erlitten. Es wurden Bilder eines Beamten auf einer Trage gezeigt.

"Dies scheint ein isolierter Zwischenfall zu sein", sagte Dine. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gebe es nicht. Sowohl am Weißen Haus als auch am Kongressgebäude sei die Lage "unter Kontrolle", sagte er
Kommentar ansehen
03.10.2013 22:57 Uhr von polyphem
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Gehört mittlerweile zum Alltag. Ich denke ich würde auch nicht mehr zucken oder aufhören mein Eis zu schlecken, wenn einer in meiner Nähe herumballert.
Kommentar ansehen
03.10.2013 22:59 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eine "Schießerei" setzt üblicherweise mindestens zwei teilnehmende Parteien voraus, was hier nicht der Fall war.
Kommentar ansehen
03.10.2013 23:10 Uhr von fraro
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@shadow#

waren doch zwei teilnehmende Parteien: Secret Service und Polizei ;-)
Kommentar ansehen
03.10.2013 23:37 Uhr von Tekkenizer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.10.2013 03:06 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was man aus einer ausfuehrlichen Quelle machen kann zeigt uns @Kingoftf. Was man aus einer schlechten, zeigt uns der Autor mit seiner News.
Kommentar ansehen
04.10.2013 10:14 Uhr von mr. wolf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Polizei Überwachungsstaat muss einwandfrei funktionieren. Da haben die Menschenrechte nichts zu suchen

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?