03.10.13 17:21 Uhr
 398
 

China: Schon 42 Tote durch Riesenhornissen

Seit Mitte diesen Jahres haben Riesenhornissen in China bereits 1.640 Menschen gestochen. 206 davon wurden in Krankenhäuser gebracht. Laut dem Gesundheitsministerium in Peking sind bisher 42 Menschen durch die Stiche der Riesenhornisse gestorben.

Unklar ist weiterhin, warum die Riesenhornissen, die Insekten sind 3,5 Zentimeter bis 5,5 Zentimeter lang, auf einmal in der Provinz Shaanxi (Nordwestchina) so aggressiv sind.

Allerdings ist bekannt, dass in Japan pro Jahr etwa 50 Menschen durch die Stiche von Riesenhornissen ("Vespa mandarinia") sterben. Japanische Wissenschaftler vermuten, dass die Inhaltsstoffe von Kosmetika die Insekten anziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Tote, Insekt, Hornisse
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus
Ravensburg: Landgericht verurteilt Brandstifter zu sieben Jahren und neun Monaten Haft
Magdeburg: Bombendrohung am Hauptbahnhof

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2013 23:31 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Essen wehrt sich ;-)
Kommentar ansehen
04.10.2013 04:35 Uhr von HelgaMaria
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wurde kürzlich schon gesperrt, weil sie doppelt war. Wurde vorm Erstellen der News nicht nach "Hornisse" gesucht?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?