03.10.13 15:27 Uhr
 1.382
 

Microsoft: Investoren wollen nach Steve Ballmer auch Bill Gates loswerden

Gates ist derzeit Aufsichtsratsvorsitzender bei Microsoft und damit auch zuständig für die Suche nach einem Nachfolger für Ballmer.

Investoren, die zusammen einen Anteil von fünf Prozent an Microsoft halten, wollen nun auch Gates loswerden. Die Investoren gehen davon aus, dass die Handlungsfähigkeit des neuen CEO durch die Anwesenheit von Gates beeinträchtigt würde.

Bill Gates selbst hat auch Aktien an Microsoft. Jedoch verkauft er jährlich 80 Millionen Stück. So wäre er 2018 komplett ohne Anteile von Microsoft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Aktie, Investor, Bill Gates, Steve Ballmer
Quelle: www.gamestar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2013 15:54 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Der hat Microsoft zu dem gemacht was es heute ist.
Die Investoren können schön mal die Fresse halten
Kommentar ansehen
03.10.2013 17:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke gerade an die Zeiten zurück, wo man Windows 3.0 und 3.1 noch auf Disketten verteilt hat - ganz ohne jeden Kopierschutz. Trotz IBMs damals aufkommenden OS2 konnte sich Windows behaupten.
Ich wünsche mir eher Bill Gates zurück als Chef.
Kommentar ansehen
03.10.2013 18:29 Uhr von Falap6
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@truth_hurts
"hatten Investoren nicht auch mal für den Abgang von Steve Jobs bei Apple gesorgt?"
Nein, es waren die Vorstandsmitglieder, die sicher hinter Sculley stellten und Jobs immer mehr Einfluss entzogen, weil dieser mit einigen nicht so guten Ideen und Entschiedungen die Firma gefährdete, wie zB dass er drauf bestand, dass der Apple III keinen Lüfter haben sollte. Das Hauptgeschäft machte Apple damals mit dem Apple I und II, die beide von Steve Wozniak erfunden und gebaut wurden. In den Jahren ohne Jobs ist Apple zu einer sehr großen und profitablen Firma aufgestiegen und die Rückkehr kam dadurch zustande, dass Apple Jobs neue Firma Next aufgekauft hat.
Kommentar ansehen
03.10.2013 19:56 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke ohne gates...fehlen ms schlichtweg die patente... diese geldgeilen säcke.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?