03.10.13 14:00 Uhr
 298
 

Münster: Der beste Freund des Menschen verhindert Überfall auf sein Herrchen

In den Abendstunden am Mittwoch war ein 51-jähriger Mann mit seinem Schäferhund auf der Promenade in Münster spazieren.

Plötzlich wurde er von zwei männlichen Personen angesprochen. Einer von ihnen forderte den Mann auf, sein Geld und sein Mobiltelefon herauszurücken. Daraufhin pfiff der Hundehalter nach seinem Hund.

Der Hund erfasste die bedrohliche Lage seines Herrchens und biss einem der Männer in den Arm und die Wade. Daraufhin ergriffen die beiden Täter die Flucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Überfall, Münster, Herrchen
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2013 14:03 Uhr von Sirigis
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Berufsrisiko, vielleicht ist das den Möchtegerntätern ja eine Lehre. Ich verspüre absolut kein Mitgefühl für diese Kerlchens.
Kommentar ansehen
03.10.2013 14:05 Uhr von XepT_
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Gut trainierter Hund.
Kommentar ansehen
03.10.2013 15:44 Uhr von Lucianus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir mal das die Täter nicht klagen, recht bekommen wegen irgendeiner Scheisse, und der Hund eingeschläfert werden muss!
Kommentar ansehen
03.10.2013 16:10 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lucianus: da keiner der Täter getötet wurde, und beide den Ort des Geschehens fluchtartig verlassen haben, wird wohl eher dem Hundebesitzer geglaubt. Ich gehe davon aus, dass der Hundehalter sich umgehend bei der Polizei gemeldet und eine Aussage gemacht hat, dann passiert dem Hund auch nichts.

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
04.10.2013 22:02 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Braver Hund :) Gut gemacht... Der eine Täter sollte ja leicht zu finden sein.. einfach die nächsten tage die Ärzte briefen wer da mit ner Bisswunde von einem Hund ankommt mal Interviewen...

P.S
Die Beschreibung ist auch mal wieder Klischee pur:
Zitat Quelle:
Der agierende Täter soll mit einem schwarzen Basecap, einer Jeans, weißen Turnschuhen und einem blauen Kapuzenpullover bekleidet gewesen sein

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?