03.10.13 09:11 Uhr
 10.388
 

Mailand - PR-Gag: U-Boot bricht mitten im Zentrum durch die Straße

Am vorgestrigen Dienstagmorgen ist in Mailand, in der Nähe des berühmten Doms, ein U-Boot durch die Straße gebrochen und sorgte für erschrockene Passanten. Retter und TV-Teams waren schnell zur Stelle. Jedenfalls schien es so.

Nach Spekulationen auf Twitter stellte sich heraus, dass der Unfall ein PR-Gag des italienischen Konzerns Europ Assistance IT (Versicherungen) war. Und was für einer, der PR-Gag war außerordentlich realistisch und erschrak die Mailänder.

"Wir nennen das eine ´Wow´-Erfahrung. Wir wollten bei den Menschen durch eine neue Form der Kommunikation Gefühle hervorrufen", erklärte Marketingchef Alberto Agnelli.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Straße, Mailand, Zentrum, U-Boot, PR-Gag
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2013 09:36 Uhr von Der_Korrigierer
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Gut gemacht, Marketingchef Alberto Agnelli. Du hast deine Idee mit viel BWL-Blabla an deinen Chef verkauft und darfst dich jetzt bestimmt über tolle Prämien freuen.
Kommentar ansehen
03.10.2013 10:41 Uhr von Koehler08
 
+12 | -17
 
ANZEIGEN
Den Menschen kann man jeden scheiß vorgaukeln....und sie glauben es! Das zeigen False Flag Aktionen wie die in Boston!
Kommentar ansehen
03.10.2013 11:27 Uhr von kingoftf
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Koehler

Wie, in Boston ist auch die Weltverschwörung oder die Illuminaten oder das Fliegende Spaghettimonster für den Bombenanschlag verantwortlich ?

Du solltest mal die Medikamente wechseln.
Kommentar ansehen
03.10.2013 16:15 Uhr von Mehrsau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sieht aber auch geil aus ;)

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.10.2013 17:04 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
noch lustiger wäre es wenn Adolf ausgestiegen wäre.

(jetzt mal den ernst weggelassen und bin Froh das es ihn nicht mehr gibt)
Kommentar ansehen
03.10.2013 17:41 Uhr von El_kritiko
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hasse Marketing!
Kommentar ansehen
03.10.2013 17:54 Uhr von darQue
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und wer zahlts? richtig, die versichterten...
Kommentar ansehen
03.10.2013 19:10 Uhr von jarichtig
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ kingoft

hää? was laberst du fürn kack? mit seinem kommi hat er doch nur recht.. man kann den menschen echt alles vorgaukeln und sie glauben es, zeigt diese news ganz gut
Kommentar ansehen
03.10.2013 22:36 Uhr von kingoftf
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Toll, die Verschwörungs-Trolls haben wieder Spaß
Kommentar ansehen
04.10.2013 06:42 Uhr von GrimReaperCustoms
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Gefühle" haben die mit Sicherheit bei den Passanten hervorgerufen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es manchem da warm am Bein runter gelaufen ist vor Schreck
Kommentar ansehen
04.10.2013 09:22 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.10.2013 10:05 Uhr von Pixwiz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
....wär auf dem markusplatz in venedig noch realistischer gewesen....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?