02.10.13 21:54 Uhr
 1.155
 

Brühl: Entrüstung über Salafisten-Propaganda im Phantasialand

Nachdem bekannt wurde, dass das Brühler Phatasialand offenbar als Missionierungsterrain für das salafistische Projekt "Lies - Im Namen Deines Herrn" missbraucht wurde, reagiert die Parkleitung nun mit Bestürzung. Man habe den Freizeitpark für üble Zwecke benutzt, so die Sprecherin des Parks.

Im Internet waren Bilder aufgetaucht, die einen Protagonisten des islamistischen Projekts auf der Flaniermeile des Freizeitparks zeigen. In einem Kommentar zu den Bildern gab er bekannt, dass er an jenem Tag 50 Koranausgaben dort verteilt habe.

Jörg Rademacher vom nordrhein-westfälischen Innenministerium zeigte sich wenig überrascht, Islamisten suchten sich die Orte für ihre Propaganda, wo sich viele Jugendliche aufhalten. Stände in Fußgängerzonen seien zu stark durch ordnungsbehördliche Genehmigung reglementiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlipX
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Propaganda, Salafist, Phantasialand
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2013 22:34 Uhr von Götterspötter
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Phantasialand und Islam :D ......

Sarkasmus lass mich nicht alleine :D

Ich hau mir hier jedenfalls gleich ein Ei auf vor Lachen .....

aber bevor ich wieder was sage und ein angepisster Islamist hier meinen Threat löschen lässt weil er vor dem PC rumheult ....

sag ich lieber nix und lache weiter :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
03.10.2013 00:08 Uhr von Phillsen
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Götterspötter
Ich muss jetzt ma wieder den Grammar-Nazi Raushängen.

Gegen Rechtschreibfeler hab ich ja nix, aber du sprichst von "threat" was etwa soviel wie Bedrohung oder Gefahr bedeutet.
Meinst aber vermutlich thread was im weitesten Sinne sowas wie Thema oder viel mehr (gesprächs-) Faden bedeutet.

Just sayin...
Kommentar ansehen
03.10.2013 00:08 Uhr von Maxheim
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das toll. Das hat so was von Alibaba oder Sindbad, der Geisterfahrer.
Kommentar ansehen
03.10.2013 07:28 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Haben die eigentlich eine eigene kommentierte bzw. zurechtübersetzte Koranversion oder liest sich das Ding einfach keiner durch?
Oder suchen die gezielt nach komplett hirnverbrannten Losern?
Ein durchschnittlich intelligenter Mensch der sich das Alte Testament durchliest, wird die Zwölf Stämme oder die WBC schließlich auch danach noch für Idioten halten.
Kommentar ansehen
03.10.2013 07:36 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Phillsen :) ..... eigentlich sollte es ja Kommentar heissen :)

aber da ich das hier gestern zwischen "Heimfahren" und Feiertag geschrieben habe ..... musste ich weg

aber ist schon OK ..... so passt es ja dann auch
Kommentar ansehen
03.10.2013 08:21 Uhr von perMagna
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Phantasialand und Islam :D ...... "

Ohne Scheiß, soviel Selbstironie hätte ich denen gar nicht zugetraut :D
Kommentar ansehen
03.10.2013 11:32 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Graf.Crackula

"ausserdem: wo passen salafisten denn bitte besser hin als ins PHANTASIAland "


Da wäre noch das Altertumsmuseum , wo Sie prima reinpassen würden.
Vielleicht fühlen Sie sich ja da Ihren Gott nahe ??

[ nachträglich editiert von dragon08 ]
Kommentar ansehen
03.10.2013 12:23 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das Beste daran, sind die Ausreden des Parks. Natürlich hat es niemand in der Hand, wenn mal so was passiert.

Aber wie wäre es mal damit, Mitarbeiter aus der Gegend, gegen einen vernünftigen Lohn einzustellen. "Unter Umständen" wären die dann auch der deutschen Sprache mächtig gewesen und dieser Vorfall wäre gar nicht passiert.

Aber nee, da nimmt man lieber welche die ihre eigene Heimat verlassen müssen (entwurzeln) um für ein bissl Geld arbeiten zu können. Wie wäre es wenn die EU mal was von ihrem (unserem - aller EU Bürger) vielen Geld dafür ausgibt, dass Menschen in ihrer Heimat Jobs finden können? Wirtschaftliche Chancen verbessern, Infrastruktur, Bildung... ach nee, ich vergaß, das wäre ja dann langfristig und sinnvoll angelegtes Geld.

Da macht es aber auch durchaus Sinn, wenn ich Sätze von unserer Kanzlerin höre wie:"Wir dürfen nichts tun was Arbeitsplätze gefährdet" (Vorsicht Freihandelsabkommen, dann hat die Politik nämlich gar nichts mehr zu sagen), und "Wir müssen die Mobilität in der EU verbessern"

PS: Sprechen die Mitarbeiter am Eingang (Eintritt) denn eigentlich kein Deutsch? Hätten die vielleicht das T-Shirt lesen können? Oder war der so "klug" und hat es erst im Park angezogen?

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?