02.10.13 19:59 Uhr
 269
 

Kreuztal: Motorradfahrer misslingt "Wheely" - 8.000 Euro Sachschaden

Am heutigen Mittwoch war ein Motorradfahrer in Kreuztal unterwegs. Dabei trug er lediglich einen Jogginganzug.

Auf einer stark befahrenen Straße versuchte er ausschließlich auf dem Hinterrad zu fahren. Dieses Kunststück wird "Wheely" genannt.

Doch diese Aktion misslang dem 29-jährigen vollkommen. Er fiel von seinem Motorrad und die Maschine krachte in ein Auto. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 8.000 Euro, der Motorradfahrer trug nur leichte Verletzungen davon.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Motorradfahrer, Sachschaden, Kunststück
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2013 20:05 Uhr von Borgir
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu eine Strafe und Lappen weg.
Kommentar ansehen
02.10.2013 20:19 Uhr von Didi1985
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Allein schon Motorradfahren im Jogginganzug sollte bestaft werden. -- Und bei Unfällen von der Krankenversicherung ausgenommen werden.
Kommentar ansehen
02.10.2013 21:37 Uhr von JerryHendrix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag nur selbst die Schuld. Wer nicht hören will muß fühlen.
Kommentar ansehen
03.10.2013 04:42 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sich dieser Vorfall wirklich so zugetragen hat, wie es in der News steht, dann hat er wohl vorher schon einen Unfall gehabt und hat sich durch seine Kopfverletzung einen dauerhaften Schaden eingehandelt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?