02.10.13 19:29 Uhr
 1.823
 

Eine Ära geht zu Ende: Mercedes beerdigt Version der G-Klasse nach 34 Jahren

Nach sagenhaften 34 Jahren beerdigt der Autobauer Mercedes eine Version der legendären G-Klasse. Die Rede ist vom Cabrio.

Bis Ende des Jahres werden noch 200 Exemplare gebaut, dann ist Schluss. Die 200 Wagen rollen als edle "Final Edition" vom Band. Einzig lieferbare Motorisierung ist der Achtzylinder mit 387 PS.

Dazu gibt es viel Chrom, Edelstahl und feines Leder. Die Preise starten bei rund 110.000 Euro, allerdings sind bereits alle 200 Fahrzeuge verkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ende, Mercedes, Cabrio, G-Klasse
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2013 19:40 Uhr von Johnny Cache
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wirklich schade, wieder wird ein Auto mit einem eigenständigen Design eingestellt.
Eine G-Klasse würde ich so ziemlich jedem SUV vorziehen, auch wenn die fahrende Schrankwand sicher mehr Sprit fressen dürfte als einem lieb ist. Nach dem R129 ist es IMHO das schönste Modell das Mercedes in den letzten Jahrzehnten hergestellt hat.
Kommentar ansehen
02.10.2013 20:42 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schade um die G-Klasse. Hat mir Optisch immer super gefallen und gerade das alte Modell wurde ja durch Sendungen wie Forsthaus Falkenau bekannt.

Nur hat Mercedes den falschen Weg eingeschlagen.
Immer größer und immer teurer.
Gerade die Motorleistung, wie von einem Sportwagen...
Kommentar ansehen
02.10.2013 21:02 Uhr von Jlaebbischer
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
So weit ich das lese, stellt MB nur die Cabrio-Version ein.
Wobeis aber gerade um die Version Schade ist.
Kommentar ansehen
02.10.2013 21:39 Uhr von free4gaza
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.10.2013 22:52 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
free4gaza, Opel IST eine deutsche Automarke. Auch wenn die Konzernführung leider nach amerikanischen Pfeifen tanzen muss.
Kommentar ansehen
02.10.2013 22:55 Uhr von free4gaza
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2013 12:03 Uhr von kobold2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die G-Klasse ist auch kein deutsches Auto - auch wenn ein Stern drauf ist wird sie seit der eigenständigen Entwicklung von Steyr in Österreich gebaut. Die ersten Modelle wurden auch von Steyr vertrieben.

[ nachträglich editiert von kobold2001 ]
Kommentar ansehen
03.10.2013 17:22 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
G Klasse AMG fetzt^^ das Ding mal bei Top Gear USA in Aktion gesehen, einfach Brutal wie man da durch den Wald heizen kann und durchs Gelände kommt man sowieso^^

Ist so fast der einzigste Stern der mir wirklich gut gefällt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?