02.10.13 19:21 Uhr
 1.900
 

Experten rätseln: Warum brach der Goldpreis ein?

Trotz der Regierungskrise in Italien, dem US-Haushaltsstreit und der aktuellen Politik der US-Notenbank, gibt der Goldpreis weiterhin unerwartet nach.

Am gestrigen Dienstag unterschritt der Goldpreis die Marke von 1.300 US-Dollar pro Feinunze.

Am späten Mittwochnachmittag kostete eine Feinunze noch 1.292 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Goldpreis, Sinken, Shutdown
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2013 19:24 Uhr von RainerLenz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ein mysterium ;)
Kommentar ansehen
02.10.2013 19:38 Uhr von Gorli
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Weil keiner Gold für mehr Geld kauft. Einfache Frage einfache Antwort.
Kommentar ansehen
02.10.2013 19:43 Uhr von ms1889
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
es kauft keiner mehr gold für wertloses papier ( us $).
Kommentar ansehen
02.10.2013 20:09 Uhr von ar1234
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Währ doch mal witzig, wenn diese Goldblase endlich platzt und der Preis wieder unter 600 Dollar die Unze fällt.... Wird sowieso viel zu viel um das Zeug rumgelabert, obwohl die wenigsten wirklich was mit zu tun haben.
Kommentar ansehen
02.10.2013 20:37 Uhr von In.vest
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht pumpt jemand Goldreserven in den Markt...
Kommentar ansehen
02.10.2013 20:56 Uhr von EynMarc
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Grummel Jetzt hat Goldfinger doch noch Fort Knox Atomisiert. Grins.
Tja Bond kam zu spät. ^^

[ nachträglich editiert von EynMarc ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 20:59 Uhr von raterZ
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
weil er halt massiv manipuliert wird. eine schnelle goldpreis steigerung könnte zu einer panik und damit globalen crash führen.
die nachfrage ist ganz sicher nicht gesunken..
Kommentar ansehen
02.10.2013 21:00 Uhr von ilhan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Fragt mal Goldman-Sachs.
Kommentar ansehen
02.10.2013 22:54 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum muss man da "rätseln" ! ?

Die internationalen Börsen haben sich doch schon in dern 90igern von den Regeln der "Marktwirtschaft" verabschiedet ....seid der letzten Finanzkrise werden die "Zocker´banken" auch noch von der Politik gepudert ..... und man hat aus 9/11 auch viel gelernt .... das man mit "Krisen" mehr Kohle machen kann .... als mit "Ehrlicher Arbeit" !!!

Es sind heute nur noch die Spielbanken der Spekulanten und Abzocker !!

Also sollte man sich lieber mal um die Logik der Rolettkugel kümmern .... als einen "Wirtschaftbericht" glauben zu schenken ...

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
03.10.2013 00:04 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut, wenn ncihtmal die Experten wissen, was an der Börse eigentlich noch los ist...
Kommentar ansehen
03.10.2013 08:59 Uhr von UICC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit professionelle Anlege Gewinne realisieren konnten? Nicht umsonst streßt Focus Online das Thema ständig um Ottonormalbürger zum Anlegen in Gold zu bringen.
Kommentar ansehen
03.10.2013 16:26 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie um himmels willen soll man denn den Goldpreis manipulieren? Sollen mit HAARP Wellen die Gehirne der Golkäufer so manipuliert werden, dass sie ihre Maximalgebote für Gold bei 1300$ und nicht bei 1900$ festlegen?

Der Wert eines Rohstoffs und auch aller anderen Dinge ist immer genau so hoch wie das Gebot des höchstbietenden. Findet man keine Käufer muss man mit dem Preis runtergehen oder auf höhere Gebote hoffen. Fertig.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?