02.10.13 17:51 Uhr
 135
 

Brüssel: Millionen-Hilfe für Autobauer Renault

Der französische Automobilhersteller Renault erhält vom französischen Staat eine Hilfe in Millionenhöhe.

Der EU-Wettbewerbskommissar begründet die Genehmigung damit, dass Renault einen Kastenwagen mit umweltfreundlichen Antrieb bauen möchte. Für diesen können die Beihilfen vom Staat fließen.

Renault erhält somit 20,5 Millionen Euro vom Staat zur Entwicklung des Hybrid-Fahrzeugs. Der Kastenwagen soll mit Diesel und Strom fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: socialfolio.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hilfe, Renault, Brüssel, Autobauer
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2013 17:51 Uhr von socialfolio.de
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Nachricht für Renault. Die Franzosen haben nun grünes Licht aus Brüssel und bekommen somit günstig Geld vom Staat.
Kommentar ansehen
02.10.2013 19:22 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Kastenwagen heißt dann Kangoo III Hybrid, wie auf dem Bild zu erkennen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?