02.10.13 16:51 Uhr
 383
 

Schweiz bietet die besten Arbeitsbedingungen der Welt

Der Human Capital Report hat die Arbeitsbedingungen weltweit untersucht. Dabei wurden 112 Länder nach 51 Kriterien wie Gesundheit, Bildung, Infrastruktur und Rechtssystem verglichen. Eindeutiger Sieger ist die Schweiz.

Der Schweizer Arbeitsmarkt und das Gesundheitssystem schnitten hervorragend ab. Die Rahmenbedingungen kamen immerhin noch auf Platz zwei, weil Existenzgründungen in der Schweiz schwierig sind.

Weniger gut sieht es in der Schweiz mit der Bildungsgleichheit von Männern und Frauen aus, wo das Land nur im Mittelfeld landete. Die USA erreichten Rang 16 der Liste, Jemen bildete das Schlusslicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chocobo77
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Schweiz, Arbeitsbedingung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2013 17:15 Uhr von HelgaMaria
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, das die Wirtschaft nicht den Menschen dient, sondern wenige Einzelne die Nutznießer sind.

Die Wirtschaft eines Landes sollte so gestaltet sein, dass jeder Bürger über eine Arbeitsstelle und ein vernünftiges Gehalt verfügt.
Klingt etwas kommunistisch, ist aber vernünftig.

Leider arbeitet die Wirtschaft nach dem Prinzip:
Möglichst geringe Ausgaben - möglichst hohe Gewinne. Darunter leiden Löhne und Arbeitsplätze.

Betriebe sollten nicht in privater Hand, sondern staatlich sein. Und wenn der Staat (Regierung) dem Bürger dient, würde sich alles von allein regeln.

Betriebe sollten nicht auf Gewinne ausgerichtet sein, sondern einfach wirtschaftlich arbeiten.
Sie müssten ein gewisses finanzielles Polster besitzen für eventuelle Ausgaben und das finanzielle Plus - Minus sollte sich ausgleichen.

Wer braucht schon Millionäre und Milliardäre?
Schöner ist es doch, wenn jeder vernünftig leben kann.

Es wäre so schön, wenn man die Politik - Clowns aller Herren Länder absetzen und Menschen das Land verwalten würden mit Hirnschmalz ohne Machtgelüste, im Namen der Völker, im friedlichen Miteinander.
Kommentar ansehen
02.10.2013 17:28 Uhr von moloche
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 20 Tage Urlaub im Jahr sind für mich keine guten Arbeitsbedingungen!
Kommentar ansehen
02.10.2013 17:35 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und an Nicht-Schweizer wird man als Scheiss-Deutscher oder Drecks-Schwabe beschimpft, übrigens von den gleichen Leute die deutsche Autos fahren und ausschliesslich in Deutschland einkaufen.

Ach ja, den Ausländeraufschlag habe ich vergessen, den muss man zB in schweizerischen Krankenhäusern zahlen.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 18:42 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war länger in der Schweiz und ich hatte an sich keine Probleme, nur, ist eben peinlich wenn bei Fussballspielen im TV gegen "den grossen Kanton" geschimpft wird und man sitzt direkt daneben. ;)

"Sonst enden deine Kinder noch wie die beiden in der heutigen Top-News auf der Startseite! "

Das glücklicherweise eher nicht.
Kommentar ansehen
02.10.2013 22:57 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland: Platz 6

Find ich OK.
Kommentar ansehen
03.10.2013 08:01 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Moloche .......

wenn man gute Arbeitsbedingungen hat ... braucht man auch weniger Urlaub ... bzw. hat gar nicht den Drang ständig "frei" zu machen ! .... denk mal darüber nach
Nicht umsonst steigen die "Fehlzeiten" in Deutschland wieder heftig - weil man einfach nur noch "verheizt" wird von der Wirtschaft hier !

und dann braucht man in der Schweiz mit "je nach Region" bei ca. 25 Feiertagen ... auch weniger Urlaub ....

Wer schonmal in einer Firma gearbeitet hat, wo das Arbeiten noch "Spass" gemacht hat und einen gut "gefordert" hat ..... der merkt den Unterschied zwischen Arbeit und Freizeit auch kaum !

Und so sollte Arbeit auch sein .......

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?