02.10.13 15:04 Uhr
 10.205
 

Energiewende absurd: Deutschland produziert so viel Strom, dass er verschenkt wird

Doris Leuthard, Schweizer Bundesrätin, hat für die deutsche Strompolitik und die Energiewende kein gutes Wort übrig. Während sich im Norden die Windräder drehen, sind es im Süden die Sonnenkollektoren, die Strom en masse erzeugen.

Der Strom wird dann in die Netze der Nachbarländer eingespeist und drückt die Preise erheblich, weil viel zu viel Strom vorhanden ist. Teilweise ist es so viel, dass Deutschland den Strom verschenkt, während er im eigenen Land immer teurer wird.

"Die Deutschen machen einiges kaputt", so die Schweizer Politikerin. Doch nicht nur die Schweiz leidet unter der Energiepolitik Deutschlands. Fast alle angrenzenden Länder stöhnen unter dem Preisverfall. 22,8 Terawattstunden (TWh) beträgt der Netto-Überschuss 2012 - fast viermal so viel wie noch 2011.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Strom, Ökostrom, Überschuss
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2013 15:29 Uhr von HabIsch
 
+37 | -17
 
ANZEIGEN
Und wenn Sonne und Wind gibt nach lassen , importieren wir den Strom dann für das 3fache.
Kommentar ansehen
02.10.2013 15:47 Uhr von Jason31
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Die Schweiz beschwert sich? Die selbe Schweiz, die im Winter den LHC des CERNs abschaltet, weil er zuviel Strom braucht? Und nun bekommen sie Strom auf einmal geschenkt? Ist es möglich, das Frau Doris Leuthard die Ilse Aigner der Schweiz ist?

Fragen über Fragen... Bleibt doch aber die Kernaussage: Strom aus Kaffeemühlen und der gleichen ist billiger als alles sonstige. Kann es vlt. einfach daran liegen, dass es dort nicht mehr bedarf als Wartungskosten, denn Brennstoff muss man ja nicht bezahlen. Es gilt nur, mal recht bald - um nicht zu sagen asap - diese leidige EEG Umlage deutlich zu reduzieren, mit der wir nämlich den verschenkten Strom bezahlen müssen!!!
Kommentar ansehen
02.10.2013 15:49 Uhr von ar1234
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Und wir zahlen immer mehr für Strom....

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 15:51 Uhr von Graf_Kox
 
+36 | -8
 
ANZEIGEN
Wie war das nochmal mit dem großen Blackout wenn die Atommeiler vom Netz gehen und der teuren regenerativen Energie, liebe Energielobby?

Bevor jetzt das Subventionsthema aufkommt: Wenn man die Kosten für die Endlagerung und den Bau der Atommeiler einberechnet, die die Konzerne mitnichten alleine finanziert haben, ist Atomstrom die teuerste Energieform in DE. Im Gegensatz dazu wird regenerative Energie auch nicht teurer da die Ressource unbegrenzt zur Verfügung steht.

Außerdem, und das ist der Grund warum die Lobby tatsächlich gegen die regenerativen aufbegehrt, kann regenerative Energie von den Kommunen und sogar jedem einzelnen selbst hergestellt werden, was mit Atomkraft natürlich nicht der Fall ist.

Das Risiko wenn ein Anschlag auf ein Windrad verübt wird hält sich ebenso in Grenzen, im Gegenteil zu einem Anschlag auf einen Meiler. Außerdem haben regenerative kein Problem mit Mikrorissen und dergleichen. Die Argumente sind im Grunde endlos vorhanden...
Kommentar ansehen
02.10.2013 16:14 Uhr von GroundHound
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn Wind und Sonne günstigen Strom produzieren, ist das ja erst mal eine gute Sache.

Wenn das allerdings von der Regierung so miserabel umgesetzt wird, dann dürfen sich die 42% der Wähler, die CDU/CSU gewählt haben, auf die Schulter klopfen.
Kommentar ansehen
02.10.2013 16:48 Uhr von borgworld2
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Der Strompreis wird teuer, ja aber nicht wegen der Herstellungskosten.
Diese sind eh nur noch 1/4 des Preises.
Wir zahlen jetzt schon über 19% des Stroms dafür, dass wir dank Wind/Solar und Co billig Strom an die Nachbarländer verkaufen/verschenken können.
Ganz tolle Sache...
Kommentar ansehen
02.10.2013 16:55 Uhr von Draco Nobilis
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Da kann ich Graf_Kox nur rechtgeben.

Der Steuerzahler darf Endlagerung des Mülls sowie Abriss des Kraftwerks und diverses mehr bezahlen.

Ganz davon zu schweigen das diese Atommeiler nicht versichert sind weil sie sich ökonomisch nicht versichern lassen, und das ist in einer kapitalistischen Welt einfach unvorstellbar und sollte für sich alleine ausreichen die Dinger abzuschaffen. (unvorstellbar hinsichtlichlich das sogar der Kapitalismus die Gefahren höher als den Nutzen einstuft^^)

Da hab ich lieber Kohlekws(moderne bitte) oder Wind/Sonne etc. pp.

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 17:27 Uhr von Draco Nobilis
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Weil "energieintensive" Unternehmen in DE GAR KEINEN Strom bezahlen^^
Kommentar ansehen
02.10.2013 17:30 Uhr von Jonei835
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Da blick ich jetzt aber auch nicht mehr durch. Jedes Jahr wird mein Strom teruer, und anderswo wird der ins Ausland verschenkt?
Kommentar ansehen
02.10.2013 17:36 Uhr von Draco Nobilis
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Überkapazitäten im Netz sind kann es passieren das man für die Abnahme des Stromes aus dem deutschem Netz sogar noch BEZAHLEN muss^^
Kommentar ansehen
02.10.2013 18:02 Uhr von blaupunkt123
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Mit uns deutschen Idioten kann man es ja machen.

Bei uns wird der Strom immer teurer, dass viele um 20 Uhr ins Bett gehen. Und in andere Länder verschenken wir alles.

Aber wieso soll es auch beim Strom anders sein.

Steuergelder verschenkt man ja auch ins Ausland, wenn jetzt dann der Schuldenschnitt kommt.
Kommentar ansehen
02.10.2013 18:58 Uhr von Borgir
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Er wird nicht verschenkt: Wir bezahlen noch dafür, dass der Strom abgenommen wird. Wir werden hier nur veräppelt und halten den Hintern hin.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 19:26 Uhr von middleofnorthendgerm
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hello!
Das ist doch Neues! Wenn 70% der Wähler immer noch CDU und SPD wählen wird sich eh nichts ändern... und ist es Euch noch nicht aufgefallen, daß alles in den Medien breitgetreten, angeprangert und verurteilt wird und sich trotzdem nichts ändert! DIE machen, was sie wollen, Hauptsache es füllt deren Taschen... nur ein richtiger Machtwechsel könnte was ändern!!!! Leider scheinen die meisten Wähler ja glücklich zu sein mit unser politischen und wirtschaftlichen Führung. Persönlich kenne ich allerdings keinen einzigen dieser Wähler! Schon merkwürdig, oder?
Kommentar ansehen
02.10.2013 20:40 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube
"Ich habe 1998 nicht ROT/GRÜN gewählt !!"

Hääää was soll das heißen? Was möchtest du ausdrücken?
Kommentar ansehen
02.10.2013 21:04 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Klar ist vieles Suboptimal und es sagt keiner das es einfach wird.

Ist mir auch eigentlich egal, Hauptsache das AKW vor meiner Haustür ist aus!

Wer gerne mal neben einem AKW wohnen möchte, kann ja mal für ne Weile nach Philippsburg ziehen.
Ich brauch es nicht mehr!
Kommentar ansehen
02.10.2013 21:32 Uhr von mmunker
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und wir kleinen Bürger zahlen die Zeche für diese idiotische Subventionspolitik.
Die großen Konzerne müssen nicht einmal diese ungerechte EEG Umlage bezahlen und als kleine Familie fressen einen die Energiekoste auf.
Kommentar ansehen
02.10.2013 21:32 Uhr von mmunker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und wir kleinen Bürger zahlen die Zeche für diese idiotische Subventionspolitik.
Die großen Konzerne müssen nicht einmal diese ungerechte EEG Umlage bezahlen und als kleine Familie fressen einen die Energiekoste auf.
Kommentar ansehen
02.10.2013 21:50 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Verschenkt" wird da mal gar nix !!!

Nur die Rechnung bleibt bei den Stromkunden in Deutschland hängen !!
Kommentar ansehen
02.10.2013 23:05 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dann macht den Strom halt so billig, dass ich 24/7 den Rechner laufen und Aliensignale suchen/ irgendwelche Moleküle falten lassen kann.

Nein? Dann muss ich eben weiterhin den PC runterfahren, wenn ich ihn nicht brauche.
Kommentar ansehen
02.10.2013 23:54 Uhr von DigitalKeeper
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Au Weia! Das merken die - also IHR - erst jetzt?!?

Das wusste ich schon vor 12 Jahren......
Kommentar ansehen
03.10.2013 11:48 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube
...und es geht weiter! Sogar mit mehr nachdruck!

"und Lafontaine zurecht weggegangen ist."

zum Glück
Kommentar ansehen
03.10.2013 11:49 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo.Broetchen
"Das sind leider alle Wahlberechtigten die CDU/CSU, FDP, SPD oder Die Grünen"

Hauptsache du hast alles im Blick und durchschaut, was würden wir nur ohne dich tun!!!!!
Kommentar ansehen
05.10.2013 11:55 Uhr von EUDurchblicker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir leben eben in Absurdistan: Andere bekommen den Strom geschenkt, Industrien die viel Strom brauchen zahlen keine EE-Abgabe, aber beim Volk wird der Strom immer teurer.
Kommentar ansehen
07.10.2013 12:29 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland ist in der Hinsciht Vorreiter. Während andere noch auf Atomkraft setzen und sogar neue KW bauen, wird in Deutschland schon über Alternativen nachgedacht.


Ich möchte anmerken, dass ich es NICHT gut finde, dass Deutschland diesen Weg jetzt schon eingeschlagen hat.
Mir persönlich wäre es lieber gewesen die Forschung an Alternativen noch 10 - 15 Jahre lang stärker zu subventionieren und dann erst nach und nach mit dem Abschalten der AKW zu beginnen.

Aber jetzt ist man nunmal dabei - dann sollte man es auch richtig machen.

Andere Länder sollten mal ebenfalls darüber nachdenken. Solar + Windkraft sind gerade in Strukturschwachen Ländern (z.b. manche Teile Frankreichs oder Spaniens) äußerst effektiv und sinnvoll.
Ein AKW könnte man lediglich unterstützend für starke Industrie- oder Metropolregionen nutzen.

Ich finde ja auch eine dezentrale Energieversorgung (z.B. Blockheizkraftwerke in privaten Haushalten) + ein paar wenige aber äußerst leistungsfähige Stromerzeuger für die Industrie um einiges sinnvoller.
Kommentar ansehen
07.10.2013 17:09 Uhr von Jenensis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich würde den Den Strom auch geschenkt nehmen!!!

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?