02.10.13 14:26 Uhr
 6.842
 

Sechs Fehler in sechs Sätzen: Ministerpräsidentin schreibt an Angela Merkel

Ein Schreiben der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, an die Bundeskanzlerin sorgt derzeit für Wirbel. In sechs Sätzen finden sich sechs Orthografie- und Grammatikfehler.

Im Normalfall schreiben Ministerpräsidenten ihre offiziellen Briefe nicht selbst. In diesem Fall hat Malu Dreyer ihr Schreiben allerdings mit handschriftlichen Zusätzen versehen.

Wie Bundeskanzlerin Angela Merkel auf das Schreiben reagiert hat, ist bisher nicht bekannt. Eine Regierungssprecherin äußerte aber: "Natürlich ist ein fehlerhafter Brief - wie er aus der Staatskanzlei an die Bundeskanzlerin verschickt wurde - nicht akzeptabel."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Angela Merkel, Fehler, Brief, Rechtschreibfehler, Malu Dreyer
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Angela Merkel reagiert gelassen und deutlich auf Donald Trumps Kritik
Kanzlerin Angela Merkel: "Der Anschlag in Berlin mahnt uns Flagge zu zeigen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2013 14:32 Uhr von T¡ppfehler
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ist er nicht akzeptabel wegen der Fehler oder wegen des Inhalts, oder ist der Inhalt der Fehler?

So hat es der Brief zumindest in die WELT und zu Shortnews geschafft.

Übrigens hat sie ihr Studium mit einem Prädikatsexamen abgeschlossen.

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von T¡ppfehler ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 14:58 Uhr von Teffteff
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Acht Fehler.
Zur Korrektur: Warum auch immer wurde meine Überschrift von "Acht Fehler in sechs Sätzen" umgeändert. Mir ist schleierhaft warum.
Kommentar ansehen
02.10.2013 15:26 Uhr von blabla.
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quote kommt bei SN auch hin ^^
Kommentar ansehen
02.10.2013 15:39 Uhr von ar1234
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Wil: Die Office Rechtschreibkontrollen haben immer noch in einigen Bereichen sehr große Schwächen. Bei einigen Wörtern erkennen sie nicht mal die Groß- und Kleinschreibung. Von daher kann man sich nicht allein darauf verlassen.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 15:45 Uhr von tobsen2009
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
hat man sonst keine Sorgen????!!!
Kommentar ansehen
02.10.2013 15:46 Uhr von sooma
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
So reden und schreiben doch inzwischen die meisten Deutschen - traurig, aber wahr.

Idiocracy wird wahr.
Kommentar ansehen
02.10.2013 16:08 Uhr von tom_bola
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@sooma

Bestes Beispiel hier im Faden, Wil. Bemängelt die Rechtschreibprüfung, nutzt aber selbst keine.
Kommentar ansehen
02.10.2013 16:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Exakt so erscheinen die Texte, wenn man sie nicht schreibt sondern über Sprachsoftware einspricht. Vielleicht wurde das gar nicht geschrieben - sondern über Software diktiert.
Kommentar ansehen
02.10.2013 16:17 Uhr von quade34
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Warum regen wir uns eigentlich darüber auf. Das deutsche Bildungsniveau ist doch schon lange ganz unten, mit anderen Worten im Bremer Keller. So lange im deutschen Schulwesen nicht zurück gesteuert wird, von der momentanen Abflachung zur Höhe unserer ehemaligen kulturellen Schreibkunst, wird es wohl auch immer deutschsprachlichen Tieffliegern gelingen, in hohe Positionen zu gelangen. Die Häufigkeit der Plagiatsvorwürfe gibt ebenfalls zu Denken. Vor allem, wenn sie auch noch begründet sind und zu Negativentscheidungen führen.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 16:23 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm, so schreibt man, wenn man besoffen ist.
Kommentar ansehen
02.10.2013 16:42 Uhr von HelgaMaria
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schreib- oder Satzzeichenfehler macht jeder mal, spätestens nach den Reformen der deutschen Rechtschreibung, ist doch kein Ding.

Was jedoch nicht vertretbar ist, siehe Link.
Das dürfte aber nicht sein!

https://www.youtube.com/...



Was anderes, wer es noch nicht kennt, mit diesem Addon (Firefox) hat man eine Rechtschreibprüfung in den Kommentaren.


Sehr hilfreich, nie wieder Kommentare editieren.
Kommentar ansehen
02.10.2013 16:44 Uhr von mcdar
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Analphabet kann aber trotz dem wissen was richtig und falsch ist und ein grammatikalisch penibler Schreiber kann auch den größten Mist über viele Seiten verzapfen, welcher dann trotzdem nichts aussagt. Es kommt immer auf die Intention und den Gehalt der Nachricht an. Die bescheuerte Grammatik wird auch nur von Menschen gemacht und immer wieder nach Lust und Laune verändert.
Kommentar ansehen
02.10.2013 17:02 Uhr von Romendacil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso wurde im letzten Absatz das "Wir" zum "Ich"?
Es wird doch wohl erlaubt sein, der Bundeskanzlerin Verantwortung zuzusprechen, oder trägt sie etwa keine?
Kommentar ansehen
02.10.2013 17:03 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So jemand ist eine Ministerpräsidentin? Es hört sich an als wenn es eine Milchmagd geschrieben hätte. Man schreibt wie man spricht, und einige sollten Wörter wie "Psychologie" lieber mal "Zychologie" schreiben, denn korrekt ist es nicht und man hört eindeutig den Unterschied. Die falsche Aussprache hat es sogar bis ins TV geschafft, so landete die falsche Schreibweise in der Politik. Die haben sich schon immer unverständlich verschachtelt und künstlich hochgestochen ausgedrückt. Für Gesetzesbücher braucht man sogar einen "Übersetzungsalgorithmus".
Kommentar ansehen
02.10.2013 17:55 Uhr von HelgaMaria
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Schreib- oder Satzzeichenfehler macht jeder mal, spätestens nach den Reformen der deutschen Rechtschreibung, ist doch kein Ding".


Ich möchte mich korrigieren. Angesichts der wichtigen Position dieses Menschen und teilweise echt dämlichen Fehler sollte ich das mit meiner Aussage nicht so verallgemeinern.

Das sollen doch studierte Menschen sein....und können nicht vernünftig ihre Muttersprache schreiben.

Fehler macht zwar jeder mal, aber die hier sind angesichts der Position des Autors zu gravierend.
Kommentar ansehen
02.10.2013 18:51 Uhr von HelgaMaria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Was anderes, wer es noch nicht kennt, mit diesem Addon (Firefox) hat man eine Rechtschreibprüfung in den Kommentaren.


Sehr hilfreich, nie wieder Kommentare editieren".

Und ich vergesse, den Link anzuhängen.
Und nun darf ich ihn nicht posten, weil zu lang.

Also einfach nach "german-dictionary firefox" suchen und man findet es.
Kommentar ansehen
02.10.2013 19:17 Uhr von Mankind3
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wie hier alle so machen, als ob sie die perfekte Rechtschreibung besitzen.

Und auch eine Politikerin kann Fehler machen, das sind auch nur Menschen. Und selbst beim Korrektur lesen kann man die Fehler dann trotzdem noch übersehen.
Kommentar ansehen
02.10.2013 21:06 Uhr von the_reaper
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
klar sind soviele fehler peinlich, aber noch fragwürdiger finde ich, wieso "die welt"-redaktion an einen brief, der an frau merkel adressiert ist, gelangt und dass die den dann auch noch öffentlich machen. wie war das mit dem postgeheimnis oder so?
Kommentar ansehen
02.10.2013 22:34 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und das in Zeiten, in denen man eine Korrekturfunktion in Word hat....ich würde im Boden versinken.
Kommentar ansehen
02.10.2013 23:32 Uhr von Maxheim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat Frau Dreyer ihre Mitarbeiter im Büro doch nach dem Enneagramm ausgewählt, obwohl sie es abgestritten hat:

http://www.16vor.de/...
Kommentar ansehen
03.10.2013 10:07 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schuld soll das Büro sein, aber die Frau Politikerin hat den Schrieb unterschrieben und die Fehler offensichtlich nicht bemerkt. Peinlich, sehr peinlich!
Kommentar ansehen
03.10.2013 13:11 Uhr von luebbie29
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja....was soll man dazu noch sagen, ausser das Frau Dreyer höchstwarscheinlich andere Sorgen im Kopf hat, als sich Gedanken zu machen, um Ihre Rechtschreibung.Aber davon ab, wenn man schon solch einen Dienstgrad besitzt,sollte man seine Schreiben besser beachten.Es gibt ja auch Amtliche Briefprüfer/Papiergutachter, bevor man jenes abschickt.Oder einen kleinen Tipp, sie könnte sich ja mal was bei bringen lassen, eines zb.Jurastudenten.
Kommentar ansehen
13.10.2013 14:10 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Egal ob ihr die Kompetenz fehlt oder nicht, die hat die "Qualifikation" wonach alle immer schreien.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Angela Merkel reagiert gelassen und deutlich auf Donald Trumps Kritik
Kanzlerin Angela Merkel: "Der Anschlag in Berlin mahnt uns Flagge zu zeigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?