02.10.13 12:38 Uhr
 476
 

Niederlande: Jugendliche Straftäter sollen zur Schule statt in den Knast

Das niederländische Justizministerium hat eine Gesetzesvorlage eingereicht, die sich mit der Bestrafung von jugendlichen Straftätern befasst. Richter sollen demnach die Befugnis erhalten, auserwählte Jugendliche zum Drücken der Schulbank zu verpflichten, statt sie in den Knast zu schicken.

Der Vize-Justizminister Fred Teeven sagt, dass diese Art von Bestrafung nur für Jugendliche mit relativ geringen Straftaten wie Ladendiebstahl und Vandalismus in Betracht kommen würde. Jugendliche, die mehr auf dem Kerbholz haben, kommen weiterhin ins Gefängnis.

Sollte das Gesetz angenommen werden, würde es 375 bis 500 Jugendliche im Alter von zwölf bis 23 Jahren treffen. Sie sollen in der Schule weitere Qualifikationen erarbeiten. Dies soll ihnen helfen, künftig Probleme im kriminellen Bereich aus dem Weg zu gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi