02.10.13 10:50 Uhr
 500
 

Wien: "Faceless"-Ausstellung oder wie entziehe ich mich der Öffentlichkeit

In Wien ist die zweiteilige Ausstellung des in Belgrad geborenen Künstlers Bogomir Doringer zu sehen. Die Ausstellung trägt den Namen "Faceless". Der Künstler versucht mit der Ausstellung darzustellen, wie sich seiner Meinung nach Teile der Gesellschaft versuchen gesichtslos zu machen.

Er denkt, dass in einer Überwachungs- und Individualisierungsgesellschaft, diese Menschen das Bedürfnis haben sich zu anonymisieren.

Daher ist die Ausstellung zweiteilig, den einen Teil nimmt das Bedürfnis nach individueller Anonymität ein und den anderen Teil nimmt das Bedürfnis ein, sich der staatlichen Überwachung zu entziehen.


WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Wien, Bogomir Doringer, Faceless
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?