02.10.13 08:07 Uhr
 826
 

US-Haushaltsstreit sorgt auch auf dem Mars für Stillstand

Im Rahmen der US-Finanzkrise muss auch der betrieb der Weltraumbehörde NASA eingestellt werden. Auf der Website der Behörde ist der Vermerkt "Wegen ausbleibender öffentlicher Gelder ist diese Website nicht erreichbar" zu lesen.

Das schließt auch die Marsmission ein, der Haushaltsstreit zwingt die Behörde dazu den Marsrover"Curiosity"im"Protection Mode"zu betreiben.

Damit hat man das Sammeln von Daten erst einmal eingestellt bis der Haushaltsstreit beigelegt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Haushalt, Stillstand, Curiosty-Rover
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2013 08:35 Uhr von OO88
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
sie werden sehen das 75% der beamten überflässig sind .
Kommentar ansehen
02.10.2013 08:56 Uhr von Phyra
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
es ist immer wiede rtraurig zu sehen, wie wissenschaft unter der gier einiger leute zu leiden hat :(
Kommentar ansehen
02.10.2013 09:21 Uhr von Shagg1407
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Chocobo77
die haben fast 1 Billion mehr schulden als Ihr BIP ausweist. Wenn ich das nicht Pleite nenne. Zudem ist das BIP nur das Geld was zur Verfügung steht nicht nur zur Schuldentilgung.

Jedes Jahr der gleiche mist bei den Amis, wir müssen die Obergrenze erhöhen damit hauptsächlich davon die Schulden beglichen werden können.

PS: CIA und FBI funktionieren aber noch :P

[ nachträglich editiert von Shagg1407 ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 10:05 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
;-))))) Genial, wie bescheuert die Zeit denkt, die Menschen eigentlich sind... als ob die im NASA Hauptquartier und den einzelnen Labors den Strom abstellen würden. Schalter runter und raus, oder was? Scheiss Springer-Pressehuren....

Die Konzernpresse will mit aller Macht mit tausenden Meldungen versuchen, den Haushaltsstreit zu beeinflussen, damit die Inhaber der Konzernmedien, die Großbanken, ihr "Obamacare" durchbringen, damit die ebenfalls im Besitz der Großbanken befindlichen Versicherungskonzerne, die das Gesetz für Obamacare eigens geschrieben haben, weiter ihre Milliarden Gewinne einstreichen können, wie man an deren Aktionkursen der letzten 3 Jahre sehr gut ablesen kann...

Glaubt den Presstituierte Medien kein Wort mehr von dem was sie sagen... Sie dienen einzig und alleine nur noch als Propaganda-Sprachrohr der Finanzelite.

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 12:58 Uhr von Pixwiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...jep, die ein oder andere parkplatzbeschaffungsmassnahme gespart und schon ist das nötige geld da...
Kommentar ansehen
03.10.2013 03:39 Uhr von Shagg1407
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chocobo77

und was hat die Billion letztes Jahr gebracht als sie es haben drucken lassen ? nichts!
Aber ich verstehe was du meinst.
Kommentar ansehen
03.10.2013 21:40 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Zudem ist das BIP nur das Geld was zur Verfügung steht nicht nur zur Schuldentilgung."

Nein, soviel ist niemals zur vefügung. Das ist die gesamte Wirtschaftsleistung des landes, ein Prozentsatz davon kommt als Steuern rein. Das ist ca. so wie wenn eine Firma mehr Schulden hat als Umsatz und seit zig Jahren kaum einen Gewinn erwirtschaftet...

"Dann drucken die USA einfach eine Billion Dollar.
Sie sind das einzige Land, das das darf"

Jedes Land darf das, aber bei den meisten würde es recht schnell in Inflation münden.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?