02.10.13 06:26 Uhr
 3.520
 

Star-Trek-Regisseur J.J. Abrams gesteht "Lens-Flare"-Sucht

J.J. Abrams, der Regisseur der neuen Star-Trek-Kinofilme, wurde bereits von einigen Filmfans dafür kritisiert, übermäßig viele Lichtreflexionen im Bild einzusetzen.

Nun gesteht er, dass er von diesem sogenannten "Lens-Flare-Effekt" süchtig sei. Zu dieser Einsicht habe ihn seine Frau gebracht, die eine frühe Fassung des neuen Films zu sehen bekam.

Abrams entschuldigt sich bei allen Fans und versuchte bereits, für die Endfassung von "Star Trek Into Darkness" einige der Lens-Flare-Effekte wieder entfernen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Regisseur, Star Wars, Sucht, J.J. Abrams
Quelle: www.filmstarts.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
"Star Wars"-Liebe: Carrie Fisher hatte "intensive" Affäre mit Harrison Ford

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2013 07:26 Uhr von Leimy
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bei der ganzen Darkness in dem Film sollte es doch eigentlich nicht so viele Lichteffekte geben, oder?
Kommentar ansehen
02.10.2013 09:13 Uhr von Jaegg
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"..für die Endfassung von "Star Trek Into Darkness" einige der Lens-Flare-Effekte wieder entfernen zu lassen."

Endfassung? Der ist doch schon längst in den Kinos gewesen oder irre ich mich?!
Kommentar ansehen
02.10.2013 10:19 Uhr von magnificus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist das leicht zu verstehen. Nach dem drehen wird der Film geschnitten. Und die Endfassung(nach einigen Kontrolldurchgängen) kommt in die Kinos. Er versuchte(Verfgangenheit!) da schon die Effekte zu minimieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
"Star Wars"-Liebe: Carrie Fisher hatte "intensive" Affäre mit Harrison Ford


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?