01.10.13 20:26 Uhr
 229
 

Grubenunglück in Thüringen - Drei Bergleute tot

Bei einer Gasexplosion in einem Thüringer Kali-Bergwerk sind mehrere Arbeiter in etwa 700 Metern tiefe verschüttet worden (ShortNews berichtete). Nun ist es traurige Gewissheit: Drei von ihnen haben den Vorfall nicht überlebt.

Nach Angaben der "K+S KALI GmbH" hatten die Bergleute Sauerstoff für eine Stunde zur Verfügung. Innerhalb dieser Zeit hätten sie sich in einen Schutzraum flüchten müssen.

Die Leichen der drei umgekommenen Bergleute im Alter von 24, 50 und 56 Jahren wurden nun von Mitarbeitern der Grubenwehr gefunden.


WebReporter: TausendUnd2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: tot, Thüringen, Grubenunglück, Bergarbeiter, Verschüttet
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2013 23:20 Uhr von polyphem
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
"Saubere Energie". Keine Ahnung warum man an diesen tödlichen Kohlewerken festhält, wenn man eigentlich eine Energiewende schaffen muss.

[ nachträglich editiert von polyphem ]
Kommentar ansehen
02.10.2013 00:18 Uhr von fraro
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@polyphem

Ich behaupte einfach mal, dass es einen Unterschied zwischen Kohle- und Kalibergwerk gibt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?