01.10.13 18:56 Uhr
 648
 

Deutschland: 50 Millionen Küken jährlich geschreddert - Verbot soll kommen

Nach Angaben der Tierschutzorganisation PETA werden in Deutschland jedes Jahr etwa 50 Millionen Eintagsküken vergast und durch den Fleischwolf gedreht.

Betroffen davon sind alle Küken, die zur Rasse der Legehennen gehören. Sie setzen kein Fleisch an und sind deshalb wirtschaftlich nicht zu gebrauchen. Die einzige Alternative wäre es, Fleisch ansetzende Legehennen zu entwickeln, die jedoch weniger Eier legen würden.

In Nordrhein-Westfalen soll das bereits bestehende Verbot des Tötens von Tieren ohne Grund bald wirksam durchgesetzt werden. Die mit dem Wiesenhof-Konzern verbundene Erich-Wesjohann-Gruppe, von der die meisten Küken in Niedersachsen produziert werden, ist davon dort jedoch nicht betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chocobo77
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Verbot, Töten, Küken, Massentierhaltung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kündigt "größte Steuerreform der US-Geschichte" an
Polen: Regierung möchte Militärausbildung für Schüler
"Aufstand der Leisen" in München: Flüchtlingshelfer demonstrieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2013 19:05 Uhr von Allmightyrandom
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN