01.10.13 15:28 Uhr
 226
 

Papst Franziskus wettert gegen Geschwätz und Zwietracht im Vatikan

Am letzten Samstag hielt Papst Franziskus eine Heilige Messe für die Gendarmerie des Vatikans. In der Predigt griff er das Thema Geschwätz und Zwietracht auf. Dabei nannte er das Tratschen und anderem eine "verbotene Sprache", dass sie die "Sprache des Teufels" sei.

Man sollte nie schlecht über andere reden und auch nicht die Ohren spitzen, wenn andere schwätzen. Wer unbedingt lästern will, sollte dies außerhalb den Mauern des Vatikans tun, so Papst Franziskus.

Der Pontifex sagte weiter, dass "Klatsch und Tratsch" die "Waffen eines mit der Sprache geführten Krieges" seien. Im Vatikan wäre früher wiederholt Zwietracht gesät und üble Nachrede betrieben worden, so Papst Franziskus weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Vatikan, Papst Franziskus
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?