01.10.13 11:55 Uhr
 93
 

Tokio: Apartments mit eigenem Weinkeller und Sommelier für Weinliebhaber

In Tokio können Weinliebhaber jetzt die ideale Wohnung mieten: Ein neuer Gebäudekomplex bietet 18 Apartments, die speziell eingerichtet wurden mit Regalen für Weingläser und einen Weinkühler für 26 Flaschen. Zur Wohnung gehört noch einen Weinkeller mit Platz für 300 Flaschen.

Die Wohnung ist 45 Quadratmeter groß. Statt einen Concierge, gibt es hier einen hauseigenen Sommelier, der jedes Wochenende die Bewohner besucht und deren Weinbestände prüft. Gegen Aufgeld bleibt er auch länger für Weinverkostungen oder Parties.

Der Komplex befindet sich im Nobelviertel "Shibuya". 13 Wohnungen sind bereits vermietet - sie kosten umgerechnet 1.900 Euro im Monat. Für 2015 ist ein weiterer "Weinkomplex" geplant - dort sollen 30 Apartments entstehen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wohnung, Tokio, Wein, Weinkeller
Quelle: www.theguardian.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2013 12:07 Uhr von OO88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hört sicvh nach puff an

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Militärflugzeug mit elf Insassen vor Japans Küste in Meer gestürzt
FDP wohnt bei CDU: Christian Lindner zieht in Dachgeschosswohnung von Jens Spahn
Radioaktive Wolke über Europa: Greenpeace geht von vertuschtem "Atomunfall" aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?