01.10.13 11:49 Uhr
 1.042
 

Leben auf der Erde wahrscheinlich viel älter als bislang vermutet

Bislang gingen die Wissenschaftler davon aus, dass der erste Sauerstoff auf der Erde vor etwa 2,3 Milliarden Jahren erschien, hervorgerufen durch die Photosynthese der ersten Blaualgen im Urozean.

Neueste Analysen von Gesteinsproben aus der südafrikanischen Pongola Supergroup könnte diese Theorie jedoch über den Haufen werfen. Hier fanden sie Belege dafür, dass die Uratmosphäre schon rund 600 Millionen Jahre zuvor große Mengen an Sauerstoff enthalten hat.

Der wiederum könne nur von lebenden Organismen erzeugt worden sein. Das wäre dann rund 600 Millionen Jahre vor der sogenannten Großen Sauerstoffkatastrophe gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Erde, Sauerstoff
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2013 11:59 Uhr von erw
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Scheiß Quelle.
Kommentar ansehen
01.10.2013 12:05 Uhr von brycer
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn ich mit Alice Schwarzer genauer betrachte....
Stimmt!
Das Leben muss älter sein als bisher angenommen. Vieeeeeel älter!!! ;-P
Kommentar ansehen
01.10.2013 13:12 Uhr von Nebelfrost
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
so scheiße die quelle ist, so scheiße ist auch die news. da ich mich mit dem thema etwas auskenne, kann ich sagen, dass die news inhaltlich falsch ist. das erste leben in form von photosynthetisierenden organismen gab es bereits vor 3,5 milliarden jahren zur zeit des paläoarchaikums. und dieser fakt ist bereits länger bekannt, also schon lang nichts neues mehr. und selbst wenn es was neues wäre, wären zudem die zeitangaben in der news falsch, weil wir hier wie bereits erwähnt von einer zeit vor 3,5 mrd jahren sprechen und nicht von einer zeit vor 2,9 mrd (2,3 mrd + 600 mio) jahren.

aber es geht noch weiter: die anwesenheit von freiem sauerstoff in der atmosphäre ist NICHT wie die news behauptet, ein hinweis darauf, dass es erst ab diesem zeitpunkt photosynthetisierende organismen gab. es ist völlig verständlich, dass es diese organismen schon weitaus länger und früher gegeben haben muss, lange bevor es freien sauerstoff in der atmosphäre gab. warum gab es erst so spät freien sauerstoff in der atmosphäre, obwohl es photosynthetisierendes leben schon 1,5 mrd zuvor gab?

ganz einfach: ursache für den so verspätet auftretenden freien sauerstoff, war die tatsache, dass der produzierte sauerstoff erst sehr spät überhaupt aus dem meer an die atmosphäre abgegeben werden konnte, da zuvor im meerwasser gelöste anorganische stoffe, wie eisen oder diverse schwermetalle sämtlichen sauerstoff aufnahmen, der von den mikroorganismen gebildet wurde. daher war selbst der gehalt an freiem sauerstoff im meer nur gering. er wurde komplett von diesen metallen absorbiert. aufgrund der aufnahme des sauerstoffs durch diese im meerwasser gelösten metalle, oxidierten diese und wurden mit der zeit vollständig zu metalloxiden, die keinen weiteren sauerstoff mehr aufnehmen konnten. erst jetzt konnte der produzierte sauerstoff sich also im meerwasser anreichern und auch an die atmosphäre entweichen, was ab einer zeit vor etwa 2 bis 2,3 mrd jahren massiv geschah, also im rhyacium.
Kommentar ansehen
01.10.2013 13:58 Uhr von Frekos
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Schöne Studentenlinguistik - Gehts auch einfacher?

Das wird nur stimmen wenn du beweisen kannst das sämtliche Mikro-organismen aus der HÖHEREN Gelegenen Meeresschichten Anorganisches Material mit Sauerstoff "versorgt" haben - Und nicht etwa die "kürzlich" wiederentdeckte Chemosynthese - die im Gegensatz zum Leben in den uns bekannteren Meeresschichten - weit weit mehr zu Leisten hatten,als was wir jemals vermuten konnten.

Ansonsten hast du somit den Faktor
"Errare humanum est" erneut bewiesen. -> DAS IST FAKT - nichts anderes
Kommentar ansehen
01.10.2013 18:42 Uhr von McClear
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
grenzwissenschaftliches Geblubber Quelle!

In dem Blubbertext der grenzwissenschaftlichen Gemeinde gibt es einen seriösen Link zu "nature" (http://www.nature.com/...).

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?