01.10.13 11:32 Uhr
 278
 

Forscher erstellen Wolkenkarte für den Planeten Kepler-7b

Sollten die Menschen es irgendwann mal schaffen, den Planeten Kepler-7b zu besuchen, werden sie einen bewölkten Himmel auf der westlichen Halbkugel zu sehen bekommen. Im Osten gibt es dagegen Aufheiterungen, haben amerikanische Wissenschaftler entdeckt.

Die amerikanische Raumfahrtorganisation NASA berichtet, dass man beobachten konnte, wie das Licht eines Sterns auf der Wolkendecke reflektierte. Es ist das erste Mal, dass man eine Wolkenkarte für ein Objekt außerhalb unseres Sonnensystems erstellt.

Der Planet Kepler-7b wurde über drei Jahre mit zwei Teleskope gleichzeitig beobachtet. Dabei entdeckte man, dass sich die Wolkendecke kaum veränderte. Das Klima auf dem Planeten wäre "bemerkenswert stabil", so Wissenschaftler Thomas Barclay.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Wissenschaftler, Kepler
Quelle: zeenews.india.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messstelle findet radioaktives Jod in der Luft über Europa
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2013 14:08 Uhr von Pixwiz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie weit ist der weg?
bringt doch bitte erstmal nen brauchbaren wetterbericht für HIER.....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?