01.10.13 10:14 Uhr
 464
 

Dresden: 28-jähriger Hesse verwüstete Zimmer eines Luxushotels

Am vergangenen Sonntag ist ein 28-jähriger Mann aus Hessen im "Hotel Suitess" in Dresden, einer Luxusherberge an der Frauenkirche, durchgedreht. Zunächst verwüstete er sein Hotelzimmer komplett, er riss auch ein Fenster aus der Verankerung und warf es auf die Straße.

Im Foyer des Hotels beschädigte er ein Wandbild und vor dem Hotel schlug er einem 59-jährigen Touristen den Fotoapparat aus der Hand. Kurz darauf wurde er von der alarmierten Polizei festgenommen.

Warum der Mann randalierte, ist bislang unklar, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Schaden beläuft sich auf über 20.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hotel, Dresden, Randale, Zimmer
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "SZ-Magazin"-Artikel Betriebsprüfung bei Löschteam von Facebook
Köln: Massenschlägerei am Rheinufer - Polizei mit Großaufgebot im Einsatz
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2013 10:41 Uhr von polyphem
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich gehört das zu den Dingen, die er einmal in seinem Leben gemacht haben wollte: Sich einmal wie ein Rockstar fühlen.

[ nachträglich editiert von polyphem ]
Kommentar ansehen
01.10.2013 15:42 Uhr von FraxinusExcelsior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er war vielleicht frustriert, weil Frankfurt gegenüber Dresden so häßlich ist...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Promi-Dinner: Hanka Rackwitz lässt Gäste nicht in Wohnung
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?