01.10.13 09:42 Uhr
 549
 

Oktoberfest: Sexuelle Übergriffe haben sich verdoppelt

Wie vor kurzem berichtet, konnte man bisher eine relativ positive Bilanz zur Halbzeit des Oktoberfestes ziehen, mit einer Ausnahme.

Waren es letztes Jahr sechs Frauen, die sexuell belästigt oder vergewaltigt wurden, gibt es in diesem Jahr bisher zwölf gemeldete Fälle. In zwei davon wird wegen des Verdachtes der Vergewaltigung ermittelt.

19 Kameras und 500 Polizisten sollen solchen Taten vorbeugen bzw. ein schnelles Eingreifen ermöglichen. Da dies anscheinend nicht ausreicht, gibt es eine Smartphone-App für Frauen, welche Hilfe und Beratung anbietet. Es wird zudem dazu aufgerufen, sich wie ein "Wiesngentleman" zu verhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Vergewaltigung, Oktoberfest
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2013 09:53 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mich wundert es ein wenig, dass nicht noch mehr passiert.Exzessives Saufen, überall fesche Dirndl... da wird so manchem ganz schnell die Lederhose zu eng.
Kommentar ansehen
01.10.2013 09:58 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die App hatte bestimmt einen Bug :D :D
Kommentar ansehen
01.10.2013 10:48 Uhr von polyphem
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Bei 6.000 000 Besuchern (mehr oder weniger) sind 12 mögliche Vergewaltigungen jetzt nicht total erschreckend, auch wenn "viewsonic999" glaubt, dass die Ausländer tausendfach deutsche Frauen überfallartig meucheln.
Kommentar ansehen
01.10.2013 17:30 Uhr von Samsara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja ja. Erst wie die allerletzte Nutte rumlaufen und mit voller Absicht die Kerle heiß machen und dann plötzlich rumheulen, wenn man angegrabbelt wird. -_-
Kommentar ansehen
01.10.2013 22:13 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist eigentlich Crushial zur Zeit ??????
Kommentar ansehen
02.10.2013 06:44 Uhr von Samsara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wer.Zimt
"n einer zivilisierten Welt darf eine aufgeklärte Frau sogar fast nackt rumlaufen und das befähigt irgendwelche kriminellen Idioten nicht dazu sie anzugrabschen oder vergewaltigen!"

In einer zivilisierten Welt läuft keine Frau fast nackt rum und stellt ihre sekundäre und mitunter auch primäre Geschlechtsteile öffentlich zur Schau, wohlwissend über die Wirkung solch einer Handlung bzw. Auftretens, vor allem erst recht nicht vor einem betrunkenden "Publikum". Ergo: Wenn was passiert, dann selbst dafür verantwortlich

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?