01.10.13 09:00 Uhr
 1.619
 

China: In dieser Schule findet der Sportunterricht auf einer Autobahn statt

Die Xingguo-Grundschule in Guiyang in der Provinz Guizhou in China hat ein Problem: Es fehlt ein Platz, um mit den Kindern richtigen Sportunterricht durchführen zu können.

Deshalb drohte der Schule die Schließung. Doch die Lehrer kamen auf eine ungewöhnliche Idee. Der Sportunterricht findet jetzt regelmäßig auf dem Standstreifen der Autobahn statt, die nahe der Schule verläuft.

Damit den Kindern nichts passiert, wird der Sportunterricht nach dem Berufsverkehr abgehalten. Zudem sollen Lehrer am Rand dafür sorgen, dass die Autofahrer langsam fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Schule, Autobahn, Sportunterricht
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2013 09:28 Uhr von knuddchen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
echt krank die Chinesen. Ich würd mich nicht mal trauen auf ner Autobahn Sport zu treiben. Haben die keinen Wald, wo man Sport machen kann?
Kommentar ansehen
01.10.2013 11:23 Uhr von svenner-g
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden bei nem 100m- Lauf mit Verkehr im Rücken bestimmt neue Bestmarken aufgestellt nach dem Motto "China trainiert für Olympia"
Kommentar ansehen
02.10.2013 11:15 Uhr von heinzinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann kommt wieder der Busfahrer, der auf der Autobahn rückwärts fährt weil er die Ausfahrt verpasst hat...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?