01.10.13 08:58 Uhr
 480
 

Berlin: Weil er keinen Unterhalt zahlen wollte, schickte Mann seinen Bruder zum Vaterschaftstest

Als sich der 27-jährige Mini-Jobber Omar O. vor gut zwei Jahren nach sechsmonatiger Beziehung von seiner Freundin Estelle trennte, war diese von ihm schwanger. Nachdem das Kind geboren wurde, forderte Estelle von Omar O. Unterhalt. Doch dieser bestritt die Vaterschaft.

Er stimmte aber einem Vaterschaftstest zu, doch statt selbst hinzugehen, schickte er seinen jüngeren Bruder Mohammed O. (23) zur Speichelabgabe, welcher sich mit dem Ausweis von Omar O. legitimierte. Der Test ergab, dass die Vaterschaft von Omar O. ausgeschlossen ist.

Allerdings machte die Behörden der hohe Übereinstimmungsgrad der DNA mit Omar O. stutzig. Der Schwindel fliegt schließlich auf, die Brüder werden wegen Betrugs angezeigt. Das Amtsgericht Berlin verurteilte Omar O. nun zur Zahlung von 2.250 Euro Strafe, Mohammed O. muss wegen Beihilfe 1.800 Euro zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Bruder, Unterhalt, Vaterschaftstest
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2013 09:03 Uhr von blade31
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Allerdings machte die Behörden der hohe Übereinstimmungsgrad der DNA mit Omar O. stutzig"

Das versteh ich jetzt nicht so ganz

ah so die DNA des Kindes

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
01.10.2013 09:04 Uhr von hede74
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Dummheit muss bestraft werden, ist doch klar, dass der Bruder eine sehr ähnliche DNA hat.

Mir tut nur das arme Kind leid, nicht schön, wenn man so einen Erzeuger hat, Vater kann man das ja nicht nennen.
Kommentar ansehen
01.10.2013 09:06 Uhr von hede74
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@blade

Das ist doch klar, die DNA von Brüder ist ziemlich ähnlich. Wenn man jetzt die DNA eines Kindes mit seinem Onkel vergleicht, kann man zwar erkennen, das es sich nicht um den Vater, aber trotzdem um einen nahen Verwandten handelt.
Kommentar ansehen
01.10.2013 09:51 Uhr von Kamimaze
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
DNA = DeoxyriboNucleic Acid

"der DNA" = Genitiv

Was ist dein Problem...???
Kommentar ansehen
01.10.2013 10:18 Uhr von Kamimaze
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

> "Das ich ständig Wortscheiße von Deutschen lesen muß, die nicht deutsch können und mir das auf die Eier geht.
Klar genug? "


Glasklar.

Kleiner Tipp: wisch dir am besten mal den Schaum vom Mund und geh mal an die frische Luft, das wirkt manchmal Wunder... ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?