30.09.13 14:32 Uhr
 206
 

Verfassungsschutz/Niedersachsen: Verwechselung bei Bespitzelung

Nachdem der Verfassungsschutz zugegeben hat, versehentlich Journalisten in eine Extremistendatei aufgenommen zu haben, soll es nun auch zu einer versehentlichen Überwachung gekommen sein.

Laut einem Medienbericht sei der Journalist Ronny Blaschke über die Bespitzelung vom Verfassungsschutz informiert worden. Als Grund wurde ein Vortrag Blaschkes zum "bedingungslosen Grundeinkommen" genannt.

Die Chefin der niedersächsischen Verfassungsschutzbehörde hat nun mitgeteilt, dass es bei der Bespitzelung Blaschkes zu einer Verwechselung mit einem Mitarbeiter der Linken-Vorsitzenden Katja Kipping gekommen ist. Dieser ist ein Namensvetter des Journalisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Niedersachsen, Verfassungsschutz, BND, Bespitzelung, Verwechselung
Quelle: www.randzone-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2013 16:59 Uhr von DieNachdenkliche
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Über das bedingungslose Grundeinkommen zu diskutieren ist verfassungsfeindlich und extrem, so dass sich der Verfassungsschutz einschaltet?

Wann bitte wird dieser Laden ein für alle mal abgeschaft?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?