30.09.13 14:19 Uhr
 532
 

Berlin: "Straßensheriff"-App soll Falschparker schnell anzeigen

Vier Berliner haben eine Smartphone-App namens "Straßensheriff" entwickelt, mit der es Falschparkern nun an den Kragen gehen soll.

"Ein Klick, ein Foto und GPS-Daten fügen sich zu einer Anzeige zusammen und werden mit den eigenen Absenderdaten an Amt oder Polizei übermittelt”, erklären die Entwickler.

Die App soll nach Idee der Macher irgendwann eine Art Facebook für Autofahrer werden, dann könne man auch per Nummernschild flirten oder sich gegenseitig über angelassene Lichter aufmerksam machen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Berlin, Entwicklung, App, Falschparker
Quelle: blog.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2013 14:25 Uhr von nchcom
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Die 4 Entwickler sollte man 4-teilen Ich wünsche denen das sie die ersten sind die von Privatsheriffs denunziert werden.
Kommentar ansehen
30.09.2013 15:07 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Aber das mit dem Flirten find ich ne tolle Idee!

Wie oft sieht man im Stau oder ner roten Ampel oder so ne Karre voller Sahneschnitten und dann ist das Fenster dazwischen oder die Ampel wird grün...
Kommentar ansehen
30.09.2013 15:09 Uhr von kingoftf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Im playstore zu finden unter :

Denunzianten-schwein app
Kommentar ansehen
30.09.2013 15:26 Uhr von Akira1971
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Es gab doch jetzt erst das Urteil gegen diesen Denunzianten der in einer Ortschaft praktisch Ordnungshüter gespielt und alle Falschparker verpetzt hatte.

Dem wurde dieses Recht entzogen, da er damit keinen öffentlichen Bedarf deckt, sondern nur sein eigenes Ego pushen will.

Und genau das ist der Sinn dieser App und damit sollte die eigentlich illegal sein. Oder zumindest eben nicht erwünscht und schon gleich gar nicht rechtlich gültig.

[ nachträglich editiert von Akira1971 ]
Kommentar ansehen
30.09.2013 18:21 Uhr von laberschnauze
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.
Kommentar ansehen
01.10.2013 21:30 Uhr von MBGucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

Die Fotos werden ja nicht veröffentlicht, sondern sie werden als Beweismittel an das zuständige Amt übermittelt. Da muss nichts unkenntlich gemacht werden.

Ganz ehrlich, manchmal sehe ich Leute so asozial parken, dass ich am liebsten nen Foto machen und das der Polizei bringen würde. Zum Beispiel wenn sie den Bürgersteig blockieren und Eltern mit dem Kiderwagen über die Straße müssen. So schlecht finde ich die Idee also gar nicht.

Allerdings schießt die App wohl ein wenig über das Ziel hinaus, weil sie es Leuten zu einfach macht, jeden Furz anzuzeigen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?