30.09.13 14:15 Uhr
 48
 

Spieleentwickler King plant Gang an die Börse

Der Entwickler von Spielen für mobile Geräte King, strebt derzeit einen Börsengang an der Wall Street an. Die Firma wurde unter anderem bekannt für die Entwicklung des Spiels "Candy Crush". Die Konkurrenzfirma Zynga war zuvor mit einem geplanten Börsengang gescheitert.

Der Konzern hat seinen Firmensitz in Großbritannien und hat in der vergangenen Woche die benötigten Papiere bei der US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC vorgelegt.

Sollte King tatsächlich an der Börse platziert werden, könnte der Konzern mit einer Bewertung von fünf Milliarden US-Dollar rechnen. Allerdings gibt es derzeit noch Fragen zu den genauen Umsatzzahlen von King, die für 2013 mit 360 Millionen Euro angegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entwickler, Wall Street, Börsengang, King, Spieleentwickler
Quelle: www.deraktionaer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf
"Wall Street Journal": Türkei hat akkreditierten Auslandsjournalisten festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf
"Wall Street Journal": Türkei hat akkreditierten Auslandsjournalisten festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?