30.09.13 14:03 Uhr
 84
 

Smartphone-Netzwerke zur Erdbebenmessung denkbar

Smartphones verfügen vielfach über Beschleunigungssensoren, die man auch zur Messung von seismischen Aktivitäten nutzen könnte.

Forscher haben die Handysensoren mit einem üblichen Seismografen verglichen und kamen zu dem Ergebnis, dass Handys in der Nähe eines Epizentrums ab Stärke fünf auf der Richterskala messen könnten.

Der Aufbau eines Smartphone-Netzwerkes könnte somit zu einer kostengünstigen Möglichkeit werden, seismische Aktivitäten in Echtzeit zu verfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Erdbeben, Messung, Seismologe
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
130 Euro: So viel kann das PC- & Konsolenspiel "Syberia 3" kosten
Gefälschte Disney-Cartoons auf YouTube mit Gewaltinhalten verstören Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2013 14:07 Uhr von pjh64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
> Der Aufbau eines Smartphone-Netzwerkes könnte
> somit zu einer kostengünstigen Möglichkeit
> werden, seismische Aktivitäten in Echtzeit zu
> verfolgen.

Das stimmt. Der Aufbau eines Smartphone-Netzwerkes könnte somit aber auch zu einer kostengünstigen Möglichkeit werden, die gedrosselt-knebelvertragliche Wegelagerei der Internetprovider und Netzanbieter zu überwinden. Dynamisch und in Echtzeit.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?