30.09.13 12:43 Uhr
 125
 

Griechenland: Parteichef und Abgeordnete von Neonazi-Partei verhaftet

Die griechische Justiz will die umstrittenen Neonazi-Partei "Goldene Morgenröte" zerschlagen und hat in einem ersten Schritt den Parteichef und viele Abgeordnete verhaftet.

Die Justiz geht davon aus, dass Politiker an drei Morden und an vielen Attacken auf Ausländern beteiligt waren.

Der Parteichef Nikos Michaloliakos wurde mit Handschellen abgeführt und die Richter gehen davon aus, dass die Partei eine kriminelle Vereinigung ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Partei, Neonazi, Abgeordnete, Parteichef
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2013 14:00 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ähm? frage: ein abgeordneter genießt diplomatische immunität - ich hoffe doch das wurde berücksichtigt, sprich die immunität wurde vom parlament aufgehoben - anderfalls, auch wenn es radikale sind, höchst bedenklich...
Kommentar ansehen
30.09.2013 16:10 Uhr von Katatonia
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ZzaiH

"Die Justiz nutzte eine Besonderheit des griechischen Rechts. Die erlaubt es bei Gefahr im Verzug, Abgeordnete ohne Aufhebung ihrer parlamentarischen Immunität festzunehmen. Die Anklage muss dann aber vom Parlament mit Mehrheit gebilligt werden. Bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung bleiben die sechs Politiker auch Mitglieder des Parlaments. Letzteres könnte nach der üblichen Prozessdauer in Griechenland Jahre dauern."

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
30.09.2013 16:12 Uhr von Katatonia
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@comic1

Bei der "Justiz" ist davon auszugehen, das hier ganz klar die Staatsanwaltschaft und die weiteren Anklagebehörden (Polizei, Geheimdienst, Kriminalpolizei) dazu zählen.

Das ist auch irgendwo logisch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?